1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. GW Nottuln 2 reist zum Tabellenzweiten Darfeld

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

GW Nottuln 2 reist zum Tabellenzweiten Darfeld

Nottuln

Mit 1:2 verlor GW Nottuln 2 das Nachholspiel gegen DJK Adler Buldern. Nun geht es zum Tabellenzweiten Turo Darfeld.

-chrb-

Tim-Alexander Ehm traf zum 1:0 gegen Buldern. Foto: Oetz

„Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß . . .“ Mit einem Andi-Brehme-Zitat brachte Mario Popp, Trainer der Nottulner Westfalenliga-Reserve, die vierte Niederlage des A-Ligisten in Folge auf den Punkt. Mit 1:2 (1:0) verlor GWN 2 am Donnerstagabend das Nachholspiel gegen DJK Adler Buldern.

Dabei war das Spielglück in der ersten Halbzeit nach langer Zeit mal wieder auf der Seite von Grün-Weiß gewesen. Nach einem Konter traf Tim-Alexander Ehm bereits in der dritten Minute zum 1:0. Viel mentalen Rückenwind brachte der Treffer den Hausherren aber nicht. „Das Selbstvertrauen ist noch nicht wieder so vorhanden“, so Popp. Und: „Wir wollten nach der Führung keine Fehler machen und nicht wieder ins offene Messer laufen.“

Das gelang seinem Team in der ersten Halbzeit auch, doch elf Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Hannes Rammelt aus einer „angeblichen Abseitsposition“ (Popp) den Ausgleich. Dennoch konnten die Gastgeber immerhin noch auf ein Remis hoffen, aber zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit traf Leon Rademacher zum 2:1 der Adler.

Personell waren die Nottulner wieder einmal auf dem Zahnfleisch gegangen. Unterstützt wurden sie am Donnerstagabend unter anderem von Lukas Mersmann, U 19-Trainer Darius Schwering und C 2-Trainer Sammy Smaga, die sich als Einwechseloptionen mit auf die Bank setzten.

Am morgigen Sonntag um 15 Uhr ist ein Punktgewinn beim Tabellenzweiten Turo Darfeld noch unwahrscheinlicher. „Wir müssen elf halbwegs fitte Leute auf den Platz bringen und dann möglichst lange das 0:0 halten. Denn in Darfeld ein Tor zu schießen, ist ein hartes Brett“, so Mario Popp.

Personell bleibt es bei den Grün-Weißen weiterhin ganz eng. Wenigstens steht Knipser Dennis Paul, der aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, wieder für die Startelf zur Verfügung.

Startseite
ANZEIGE