1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. GW Nottuln 2 spielt zwei Mal remis

  8. >

Fußball: Kreisliga A Vorbereitung

GW Nottuln 2 spielt zwei Mal remis

Nottuln

Zwei Testspiele bestritt A-Ligist GW Nottuln 2 am zurückliegenden Wochenende. Nach dem 3:3 am Freitag bei GW Amelsbüren, gab es auch am Sonntag beim FC Ottenstein ein Remis: Nach 90 Minuten hieß es 2:2.

Klaus Schulte und Johannes Oetz

Traf gegen Ottenstein: Tom Overmann. Foto: Johannes Oetz

Zwei Testspiele bestritt A-Ligist GW Nottuln 2 am zurückliegenden Wochenende. Nach dem 3:3 am Freitag bei GW Amelsbüren, gab es auch am Sonntag beim FC Ottenstein ein Remis: Nach 90 Minuten hieß es 2:2.

„Es war eine gute Trainingseinheit“, konnte GWN-Trainer Mario Popp dem 3:3 beim klassentieferen GW Amelsbüren durchaus Positives abgewinnen. Zwar gerieten die Grün-Weißen durch ein Elfmetertor mit 0:1 in Rückstand(13.), doch drehten die Popp-Schützlinge die Partie bis zur Pause: Dennis Paul verwandelte zunächst einen Strafstoß zum 1:1 (24.), dann nutzte Abwehrspieler Thorsten Scholz eine Unaufmerksamkeit der Amelsbürener Deckung zur 2:1-Pausenführung (36.).

Nach dem Seitenwechsel nutzten die Platzherren ihrerseits einen Gäste-Abwehrfehler, der zum Ausgleich führte (54.). Aber Nottulns U23 blieb am Drücker: Nach einem Eckball köpfte Dennis Hölscher zum 3:2 ein (60.). In einer umkämpften Partie kamen die Gastgeber in der 82. Minute allerdings per Konter doch noch zum nicht unverdienten Ausgleich. „Es war heute nicht unser bestes Spiel, doch der Gegner hat uns auch alles abverlangt“, spendete Popp den Amelsbürenern ein großes Lob.

Keine 48 Stunden später kam das Team aus dem Stiftsdorf beim A-Ligisten FC Ottenstein nicht über ein 2:2 hinaus. Gegen einen körperlich robusten Gegner dominierte GWN die erste halbe Stunde, sodass Tom Overmann seine Farben verdient in Führung brachte (18.). In der ersten Minute der Nachspielzeit konnte der FC nach einem Konter allerdings ausgleichen. „Da waren wir offensichtlich mit den Köpfen schon in der Pause“, ärgerte sich der Nottulner Übungsleiter.

Nach dem Wiederanpfiff brachte der GWN-Coach mehrere neue Akteure. Trotzdem hatten die Grün-Weißen etwas mehr vom Spiel und gingen in der 66. Minute abermals in Führung: „Aushilfe“ Darius Schwering war erfolgreich.

Doch wieder schalteten die Gäste zu früh ab. So durfte der Platzherr in der ersten Minute der Nachspielzeit noch den Ausgleich zum 2:2 bejubeln.

„Alles okay, ich gebe momentan allen Spielanteilen, sodass sich die Jungs zeigen können. Jetzt haben wir eine Woche trainingsfrei, ehe es am 3. August weitergeht. Am 5. August testen wir dann in Schöppingen“, so Popp abschließend.

Startseite