1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. GW Nottuln: Eine gute Hälfte reicht

  8. >

Fußball: Frauen Landesliga

GW Nottuln: Eine gute Hälfte reicht

Nottuln

„Die erste Halbzeit war gut“, zeigte sich der Co-Trainer der Landesliga-Damen von GW Nottuln, Matthias Feitscher, zufrieden. Das galt für die zweite Spielhälfte allerdings nicht.

Erzielte ein Tor für Grün-Weiß: Johanna Mersmann. Foto: -ib-

Am Ende war das Feitscher jedoch egal, denn die drei Punkte gegen die Zweitvertretung von Wacker Mecklenbeck blieben im Stiftsdorf. Mit 3:1 (2:0) setzten sich die Grün-Weißen im Heimspiel durch und feierten nach der 0:2-Niederlage zum Auftakt bei Union Wessum am zweiten Spieltag ihren ersten Dreier.

Zu Beginn gab es zwei recht gute Einschussmöglichkeiten für die Gastgeberinnen, die – mal wieder – nicht genutzt wurden. Erst Sandra Schäfer machte sich eine Uneinigkeit der Wacker-Abwehr zunutze und traf zum 1:0 (23.). Gegen Ende der ersten Hälfte schickte Denise Waltering Josefine Höppener mit einem langen Ball auf die Reise. Die Offensivspielerin sah die mitgelaufene Maja Bergmann und bediente sie mit einem genauen Querpass. Bergmann wiederum fackelte nicht lange und netzte zum 2:0 (42.) ein. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Johanna Mersmann nutzte ein Durcheinander vor dem Wacker-Tor zum 3:0 (63.) und sorgte damit für die Vorentscheidung. Beim Gegentor der Mecklenbeckerinnen durch Malin Lenger (80.) waren die Grün-Weißen zu zaghaft in der Abwehr. Doch mehr gelang den Gästen nicht. „Wir nutzen unsere guten Standardsituationen noch zu wenig. Daran müssen wir noch arbeiten“, sagte Matthias Feitscher nach dem Abpfiff.

Startseite
ANZEIGE