Fußball: Juniorentrainer in Corona-Zeiten

GW Nottuln: Eins-zu-Eins-Betreuung im Training

Nottuln

Man kann in Corona-Zeiten auch positive Entdeckungen machen. Das hat Darius Schwering, der kommende U-19-Trainer bei GW Nottuln, festgestellt.

Von Thomas Austermann

Ein bisschen Betrieb ist erlaubt auf den Trainingsplätzen – besser als nichts, aber weit entfernt von der gewünschten Normalität. Zum Beispiel bei GW Nottuln lassen sich die Trainer einiges einfallen, um die Defizite abzufangen. Foto:

Das sportlich verlorene Jahr sorgt für Defizite gerade im Bereich der Heranwachsenden. Ohne sich im Wettbewerb wirklich erprobt und verbessert zu haben, rücken Junioren in die nächsthöhere Altersklasse. Und die Trainer stehen, wie sich am Beispiel des Fußballsports aufzeigen lässt, vor der kniffligen Aufgabe der Kaderzusammenstellung. Für Grün-Weiß Nottuln haben sich die engagierten Juniorencoaches einiges einfallen lassen, um beide Pro­blemfelder zu bearbeiten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!