1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. GW Nottuln empfängt Tabellenführer Delbrück

  8. >

Fußball: Westfalenliga

GW Nottuln empfängt Tabellenführer Delbrück

Nottuln

GW Nottuln empfängt Spitzenreiter Delbrück. Dem Ligaprimus sitzt der Tabellenzweite Gievenbeck im Nacken.

-chrb-

Will den zweiten Außenseitersieg in Folge einfahren: die Mannschaft von GWN-Trainer Roland Westers. Foto: Johannes Oetz

Als Tabellenfünfter hat Westfalenligist GW Nottuln mit der Meisterschaft seit Langem nichts mehr zu tun. Für das Team von Roland Westers geht es nur noch darum, die Saison mit ihren vier noch ausstehenden Spieltagen möglichst gut zu Ende zu spielen und dabei noch das eine oder andere Pünktchen zu sammeln.

Dabei hatten die Grün-Weißen zuletzt einen guten Lauf: Dem Kantersieg vor zwei Wochen gegen Kellerkind Fichte Bielefeld folgte am vergangenen Sonntag ein 1:0-Sieg beim Favoriten Rödinghausen 2.

Am morgigen Sonntag sind die Nottulner trotz Heimrecht wieder Außenseiter. Dann empfängt die Westers-Elf den Tabellenführer, den Delbrücker SC, Anpfiff ist um 15 Uhr. Die Zuschauer im Baumberge-Stadion können sich auf einen heißen Tanz freuen, denn im Unterschied zu den Gastgebern geht es für Delbrück noch um die Wurst. Denn den Ostwestfalen sitzt der 1. FC Gievenbeck im Nacken, nur drei Punkte trennen den Tabellenzweiten vom DSC. Da kann es sich dieser kaum leisten, am Sonntag in Nottuln nicht zu gewinnen.

Das Hinspiel im November hatten die Delbrücker nach torloser erster Halbzeit, in der sich die Gäste aus Nottuln gar nicht schlecht verkauft hatten, noch klar gewonnen. Mit ihrem Sieg tauschten sie mit den Grün-Weißen die Plätze in der Tabelle: Bis dahin Tabellenvierter, nahmen sie nun den dritten Rang ein.

Inzwischen haben die Ostwestfalen die Meisterschaft im Visier. Gefährlich werden können dem DSC nur die Gievenbecker. Und am Sonntag natürlich die Grün-Weißen, die den Gästen bei ihrem Endspurt noch ein Beinchen stellen wollen.

Startseite
ANZEIGE