Fußball: Westfalenliga

GW Nottuln: Endphase der Vorbereitung

Nottuln

Die Vorbereitung von Westfalenligist Grün-Weiß Nottuln geht in die entscheidende Phase.

Johannes Oetz

Dickens Toka (r.) dürfte sich freuen: Er spielt am Freitag mit GW Nottuln bei seinem Ex-Verein BSV Roxel vor. Foto: Johannes Oetz

Am Freitag (2. August) testen die Grün-Weißen zum letzten Mal. Gegner und Gastgeber ist der ambitionierte Landesligist BSV Roxel. Der Anstoß erfolgt um 19.30 Uhr. Schon am Sonntag tritt GWN dann um 15 Uhr im Verbandspokal beim A-Ligisten DJK Eintracht Coesfeld-VBRS an.

Vor der Roxel-Partie ist Trainer Jens Niehues völlig entspannt. „Die Jungs sind wissbegierig und gewillt. Es sind viele gute Ansätze da“, sagt Nottulns neuer Übungsleiter. Zwar fehlen ihm mit Sebastian Schöne (verletzt), Henning Klaus, Christian Messing und Leander Stallmeyer (alle Urlaub) gleich vier Spieler, bei dem großen Kader fällt dies jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht ins Gewicht.

Ein besonderes Spiel wird das Aufeinandertreffen am Freitag für Dickens Toka, schließlich kickte Nottulns neuer Abwehrspieler einige Jahre für den BSV Roxel.

Startseite