1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. GW Nottuln fehlt die „Körperlichkeit“

  8. >

Handball: Göcke-Team gastiert beim Ersten

GW Nottuln fehlt die „Körperlichkeit“

Nottuln

Das wird kein Zuckerschlecken: Am Sonntag reisen die Handballer von GW Nottuln zum Spitzenreiter der Münsterlandklasse SGH Steinfurt

-te-

Das wird kein Zuckerschlecken: Am Sonntag reisen die Handballer von GW Nottuln zum Spitzenreiter der Münsterlandklasse SGH Steinfurt. Vor der Saison fusionierte der TB Burgsteinfurt mit dem TV Borghorst und gilt seitdem als erster Anwärter auf die Meisterschaft.

Die Mannschaft ist auf beinahe allen Positionen gleichmäßig gut besetzt und spielt einen schnellen Ball über 60 Minuten. „Natürlich ist die SGH klarer Favorit“, sagt GWN-Trainer Stefan Göcke. „Allerdings hätte ich gerne gewusst, wie der Vergleich aussähe, wenn wir mit voller Mannschaftsstärke auflaufen könnten.“ Doch danach sieht es wieder einmal nicht aus. So fehlen mit Jonas Lechler, Carsten Weitkamp und Yannis Frye gleich drei Rückraumspieler. Und ob Kai Schneiders auflaufen kann, steht noch in den Sternen. „Das macht die Sache sehr schwierig, da uns ohne diese Stammkräfte auch die Körperlichkeit fehlt“, erklärt der Nottulner Übungsleiter. Viel Verantwortung wird auf den Schultern von Torhüter Dennis Krieger lasten, denn er wird nach dem Ausfall von Philipp Schwaning und David Bischoff als einziger Torhüter mit nach Burgsteinfurt reisen. „Wir werden uns voll reinhängen und gucken, was geht“, gibt sich Göcke entspannt. Der Anpfiff in der Willibrordsporthalle ertönt um 18 Uhr.

Startseite