1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. GW Nottuln zieht in Runde zwei ein

  8. >

Fußball: Kreispokal

GW Nottuln zieht in Runde zwei ein

Die Überraschung blieb aus: Westfalenligist GW Nottuln setzte sich am Donnerstagabend in der ersten Runde des Kreispokals mit 6:0 (1:0) beim A-Ligisten ASV Ellewick durch.

Brachte die Nottulner in der 45. Spielminute in Führung: Georg Schrader. Foto: Johannes Oetz

Die Überraschung blieb aus: Westfalenligist GW Nottuln setzte sich am Donnerstagabend in der ersten Runde des Kreispokals mit 6:0 (1:0) beim A-Ligisten ASV Ellewick durch. 100-prozentig zufrieden war GWN-Trainer Roland Westers aber nicht: „In der ersten Halbzeit haben wir einige technische Dinge nicht so gut gemacht, die eigentlich den Unterschied ausmachen. Nachher wurde es aber besser.“

Die Nottulner übernahmen vom Anpfiff weg das Kommando auf dem Platz. Früh entwickelte sich das erwartete Spiel auf ein Tor. Nach 14 Minuten hatte Peter Stüve die erste große Chance, doch sein Kopfball verfehlte das Gehäuse knapp. Nur 120 Sekunden später kam auch Felix Hesker zum Kopfball. Seinen Versuch lenkte ASV-Torhüter Simon Effing aber noch über die Latte. In der 45. Minute war Effing aber geschlagen, als Georg Schrader aus 16 Metern das 1:0 markierte.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war die Partie praktisch entschieden, als der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Max Wenning nach einem Eckball am zweiten Pfosten lauerte und nur noch den Fuß hinhalten musste – 2:0 (47.).

Doch damit nicht genug: Stüve traf nach einer Hereingabe von Semih Daglar zum 3:0 (56.), Hesker wenig später mit einem 28-Meter-Schuss zum 4:0 (58.). Erneut Stüve (65.) und Christian Messing (75.) schraubten das Ergebnis auf 6:0.

Startseite
ANZEIGE