1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Jana Krystek soll die Flügel von GW Nottuln verstärken

  8. >

Fußball: Frauen Landesliga

Jana Krystek soll die Flügel von GW Nottuln verstärken

Nottuln

Die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln trainieren wieder. Bei der ersten Einheit war mit Jana Krystek auch eine neue Spielerin anwesend.

Von Iris Bergmann

Nottulns erster Neuzugang für die Saison 2021/22: Jana Krystek. Die 24-Jährige spielte zuletzt für den Westfalenligisten VfL Billerbeck. Foto: Iris Bergmann

„Ich hab noch nie unter einer Trainerin gespielt“, erzählt Jana Krystek am Rande des Trainingsauftakts. „Das finde ich cool.“ Sie ist bisher der einzige Neuzugang, der in der Meisterschaftssaison 2021/22 die Landesliga-Fußballerinnen der DJK Grün-Weiß Nottuln verstärken wird. Ihr stehen vermutlich zwei Abgänge gegenüber: Maike Austrup geht für ein Jahr ins Ausland. Bei Elsa Menker wiederum steht noch nicht fest, wo sie studieren wird und ob sie dann im Team bleiben kann.

Jana Krystek kommt aus Seppenrade und hat in der Jugend bis zur U17-Regionalliga gespielt, bevor sie beim VfL Billerbeck anheuerte. Sechs Jahre spielte die 24 Jahre alte Studentin der BWL und Tourismuswirtschaft beim Westfalenligisten. „Ich hatte jetzt doch mal Lust auf was Neues“, so Krystek. Zwar spielen die Nottulnerinnen eine Liga tiefer, aber das macht der schnellen Mittelfeldspielerin nichts aus. Eher im Gegenteil, sie findet es gut, mit dem Team an der Tabellenspitze mitzuspielen, vielleicht gar um den Aufstieg.

Wie sie auf Grün-Weiß Nottuln kam? „Durch Isabel Ueding“, verrät sie. Ueding hatte vor ihrem Wechsel zu den Damen aus dem Stiftsdorf auch für den VfL Billerbeck gekickt, von daher kennen sich die beiden Frauen. Und irgendwann habe ihre ehemalige Mitspielerin gesagt, sie solle doch mal in Nottuln reinschnuppern, das sei ein tolles Team, plaudert sie fröhlich. Gesagt – getan. Vor zwei Wochen war Krystek zum Saison-Abschlusstraining im Baumberge-Stadion und hat sich sofort wohlgefühlt. „Das war direkt cool. Ich wurde sofort lieb aufgenommen“, erinnert sie sich. Die Chemie stimmte also. Und auch Trainerin Anna Donner freut sich über die Verstärkung. „Ich könnte mir Jana gut über die Flügel vorstellen“, überlegt sie. Wenn alle Wechsel-Formalitäten bis zum Wochenende erledigt sind, wird der quirlige Neuzugang beim Testspiel am Sonntag in Buldern zum ersten Mal für die GWN-Damen auflaufen. „Ich hab da voll Lust drauf“, freut sich Jana Krystek.

Startseite
ANZEIGE