1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Klatsche für GW Nottuln

  8. >

Handball: Münsterlandklasse

Klatsche für GW Nottuln

Nottuln

Eine ordentliche Abreibung erhielten die Handballer von GW Nottuln im Nachholspiel der Münsterlandklasse als Gast des TSV Ladbergen 2.

Von Klaus Schulte

Traf in Ladbergen immerhin fünf Mal: Yannis Frye Foto: Klaus Schulte

Die Grün-Weißen waren nur mit zehn Spielern angereist, während die Gastgeber mit voller Kapelle erschienen waren und klar mit 22:12 gewannen.

Die von Interimstrainer Beno Frye gecoachte Nottulner Mannschaft geriet von Beginn an ins Hintertreffen. Beim 1:5-Rückstand nach zwölf Minuten schritt Frye erstmals ein – allerdings ohne Erfolg. Zur Pause führte der TSV – auch dank seines Goalgetters Jan Hakmann (8) – bereits mit 12:4.

Nach dem Wechsel lief es etwas besser für die Gäste, die zwar mit zehn Toren Differenz unterlagen, aber immerhin ein Debakel abwenden konnten. Auffälligster Akteur in Reihen der Nottulner war einmal mehr Torhüter Philipp Schwaning. „Wir hatten große Probleme, weil in der Halle stark geharzt wurde“, erklärte Frye nach der Begegnung, „Aber nur damit die Flut an technischen Fehlern und die vielen Fahrkarten zu begründen, wäre zu einfach“, nahm er auch die Spieler in die Pflicht. Seinen Optimismus hat er dennoch nicht verloren: „Ladbergen ist keine Übermannschaft. Im Rückspiel werden wir es hoffentlich besser machen.“

Tore: Yannis Frye (5/2), Kai Schneiders (3), Florian Poppe (2), Christoph Bolle (1), Pascal Dietze (1).

Startseite