1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Knifflige Angelegenheit für die SG Coesfeld/Nottuln

  8. >

Faustball: 2. Bundesliga

Knifflige Angelegenheit für die SG Coesfeld/Nottuln

Nottuln/Coesfeld

Nach zwei Niederlagen in Folge hoffen die Faustballer der SG Coesfeld/Nottuln, dass sie nach ihrem Auswärtsspieltag Punkte mit ins Münsterland bringen können.

Von Johannes Oetz

Nach den beiden Niederlagen heißt es auch für Cedric Legrand: Schnell wieder aufstehen! Foto: Johannes Oetz

Den Faustball-Zweitligisten SG Coesfeld/Nottuln erwartet am Samstag (11. Dezember) in Empelde, einem Vorort von Hannover, ein komplizierter Spieltag. Ein Spieler ist verletzt, ein weiterer privat verhindert. „Und einer hat am Freitag seine Booster-Impfung bekommen – hoffentlich ohne größere Nebenwirkungen“, sagt Trainer Thomas Langer.

Zwei Partien stehen wieder an, wobei der MTV Vorsfelde von der Papierform her zu packen sein dürfte. „Eigentlich ist der MTV als Aufstiegsfavorit in die Saison gegangenen. Aus unerklärlichen Gründen steckt er aber mitten im Abstiegskampf“, berichtet der SG-Coach. Beim TuS Empelde ist es genau umgekehrt. „Empelde hatten viele vor der Saison als vermutlichen Absteiger gehandelt. Der TuS hat bisher aber überrascht und schon vier Spiele gewonnen. Darunter befand sich auch unsere völlig unnötige Niederlage am ersten Spieltag“, erklärt Thomas Langer, der hofft, dass sich seine Spieler in der personell schwierigen Lage nun besonders reinhängen werden. Los geht es um 15 Uhr.

Startseite
ANZEIGE