1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Lucas Rix lässt U19-Team von GW Nottuln jubeln

  8. >

Fußball: Jugend Landesliga und Jugend Bezirksliga

Lucas Rix lässt U19-Team von GW Nottuln jubeln

Nottuln

Die überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln feierten am vergangenen Sonntag einen Sieg und mussten eine Niederlage einstecken.

-hag-

Die Entscheidung: Nottulns U19-Junior Lucas Rix (hinten) hebt das Leder über FC-Torhüter Lars Eckrodt in die Maschen zum 3:2-Endstand. Foto: Johannes Oetz

Die überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln feierten am vergangenen Sonntag einen Sieg und mussten eine Niederlage einstecken.

GW Nottuln U19 – Borghorster FC  3:2

Fünfter Sieg in Folge für Nottulns U19-Junioren. Und dieser Dreier kam nach einer tollen Aufholjagd gegen den Gast aus Borghorst zustande. Der FC führte trotz deutlich höherem Nottulner Ballbesitz zur Halbzeitpause mit 2:0. Wie aus dem Nichts fiel der Führungstreffer der Gäste in der 23. Spielminute. Nach einer halben Stunde erhöhte das Steinfurter Team sogar auf 2:0. Damit ging es zum Pausentee. Gegen einen weiterhin gut verteidigenden Gegner drückten die Nottulner nach dem Seitenwechsel noch mehr, ließen jedoch zunächst viele gute Chancen liegen. Schließlich hatte GWN-Trainer Darius Schwering eine gute Idee und wechselte in Minute 61 Lucas Rix ein. Nottulns Nummer 10 dankte die Berücksichtigung nur sieben Minuten später mit dem Anschlusstreffer. Ein Freistoßtreffer von Justus Große-Westermann (78.) sorgte dann für den Ausgleich. Nach einer sehenswerten Kombination über Jonas Düpmann und Noah Hörsting war es erneut Rix, der in der Schlussminute den hochverdienten Nottulner Sieg sicherstellte. „Insgesamt war das eine gute Leistung von uns gegen einen tiefstehenden Gegner“, freute sich Darius Schwering über die gute Moral seiner Truppe.

1. FC Gievenbeck U15 – GW Nottuln U15  4:2

Eine unnötige Niederlage kassierten Nottulns U15-Junioren beim Gastspiel in Gievenbeck. Dort kamen die Grün-Weißen in den ersten zehn Spielminuten durch hohe Pressingaktionen zunächst ordentlich ins Spiel. Tormöglichkeiten durch Simon Giemula sowie Thore Schramm blieben aber ungenutzt. „Danach sind wir in einen Tiefschlaf verfallen“, zeigte sich Nottulns Coach Robert Schwering mehr als unzufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge im ersten Spielabschnitt. Folge war ein Fehler im Spielaufbau in der 25. Spielminute, der zu einem berechtigten Foulelfmeter für den Gastgeber führte. Dieser ließ sich die Chance durch Aaron Lorenz nicht entgehen. Deutlich wacher präsentierten sich die Nottulner nach dem Seitenwechsel, Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff fiel nach glänzender Vorarbeit des sehr agilen Außenstürmers Simon Oostendorp der Ausgleich durch Simon Giemula. Doch die Freude währte nicht lange: Nach einem erneuten Fehler im Spielaufbau ging der FCG in der 45. Spielminute zum zweiten Mal in Führung. Nachdem die Münsteraner Vorstädter zwischen der 51. und 62. Spielminute auf 4:1 erhöht hatten, kam der zweite Nottulner Treffer durch Davin Höing sieben Minuten vor Schluss zu spät. „Wir gehen nicht an unsere Leistungsgrenzen und hören bei 70 bis 80 Prozent auf“, sagte Robert Schwering, der eine andere Einstellung seines Teams fordert.

Startseite