1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Nachwuchs von GW Nottuln im Achtelfinale

  8. >

Fußball: U19 und U15 im Kreispokal weiter

Nachwuchs von GW Nottuln im Achtelfinale

Nottuln

Unter der Woche waren die U19- und die U15-Jugendfußballer von Grün-Weiß Nottuln im Pokaleinsatz

Von Johannes Oetz

Eröffnete früh den Torreigen im Spiel von Nottulns 15 bei der JSG TSG Dülmen/GW Hausdülmen:Simon Oostendorp. Foto: Johannes Oetz

Unter der Woche waren die U19- und die U15-Jugendfußballer von Grün-Weiß Nottuln im Pokaleinsatz. Beiden Nachwuchsmannschaften gelang es, die nächste Runde zu erreichen.

„Bis zum 2:0 war es ein gutes Spiel von uns. Mit dem zweiten Tor fühlten sich offensichtlich aber einige zu sicher. Das hat mir nicht so gut gefallen“, erklärte Nottulns U19-Übungsleiter Darius Schwering nach dem 3:0 (2:0)-Auswärtserfolg seiner Truppe in Lüdinghausen.

Die Gäste brannten zwar über 90 Minuten kein Feuerwerk ab, hatten den Gegner aber stets im Griff und ließen keine Union-Chance zu. Lasse Noah Wagner brachte die Nottulner sodann in der 22. Minute mit 1:0 in Führung, sieben Minuten später erhöhte Leo Diem auf 2:0.

Nach dem Wiederanpfiff verwaltete der heimische Bezirksligist das Ergebnis und kam in der 90. Minute noch zum 3:0. „Das war ein schöner Freistoß direkt in den Winkel von Justus Große Westermann“, erzählte Darius Schwering, der nun in der kommenden Pokalrunde am 6. Oktober (Mittwoch) mit seinem Team bei der TSG Dülmen antreten muss. Doch zunächst geht es am Sonntag (19. September) in der Meisterschaft mit einem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten FC Epe weiter. „Epe hat letzten Sonntag mit 0:5 beim SC Greven 09 verloren. Ich erwarte daher einen tief stehenden Gegner“, sagte Darius Schwering, dem Carlo Schürmann, Fabian Plesker und Moritz Laakmann verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

Keine Probleme, die nächste Runde zu erreichen, hatte auch die U15-Jugend von GW Nottuln. Der Landesligist aus dem Stiftsdorf setzte sich deutlich mit 9:2 bei der JSG TSG Dülmen/GW Hausdülmen durch. Zur Pause führten die Grün-Weißen bereits mit 4:0. „Trotz des klaren Endergebnisses war es kein gutes Spiel von uns. Wir waren individuell besser als der Gegner und führten recht früh deutlich. Danach konnten die Jungs nicht mehr die Spannung halten“, erklärte U15-Coach Robert Schwering. Für die Grün-Weißen trafen Marvin Kalushi, Tim Held, Thaddäus Tiefenbach (je 2), Simon Oostendorp, Kilian Middendorf und Thore Schramm. „Die beiden Gegentore haben wir in den letzten fünf Minuten kassiert. Aber egal, Hauptsache weiter“, so Robert Schwering, der mit seinen Jungs am 5. Oktober (Dienstag) um 18.30 Uhr zum Achtelfinalspiel bei SW Holtwick antreten muss.

Am Samstag (18. September) steht aber zunächst um 15 Uhr das Meisterschaftsspiel des vierten Spieltages beim Tabellenachten SV Rödinghausen 2 an. Der Tabellenfünfte aus dem Stiftsdorf möchte seinen Aufwärtstrend bestätigen. Hannes Düpmann wird verletzungsbedingt fehlen.

Startseite