1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Nottuln trennt sich von Oberligist Rheine mit einem 1:1

  8. >

Fußball: Westfalenliga – Vorbereitung

Nottuln trennt sich von Oberligist Rheine mit einem 1:1

Nottuln

Westfalenligist GW Nottuln trennte sich in einem Testspiel vom Oberligisten Eintracht Rheine mit einem 1:1 (0:0). GWN-Trainer Roland Westers war anschließend voll des Lobes.

Von Michael Schulte

Nottulns neuer Keeper Marius Kattenbeck musste in Rheine den Ball nur einmal aus dem Netz holen. Foto: Johannes Oetz

Freibad statt Waldlauf, so sah die regenerative Trainingseinheit am Sonntag aus. Roland Westers war von der Leistung seiner Fußballer am Samstagnachmittag so angetan, dass er seine Planungen für den Sonntag, sehr zur Freude der Mannschaft, spontan über den Haufen warf. Denn die Grün-Weißen aus Nottuln trotzten in ihrem Trainingslager dem Oberligisten Eintracht Rheine nicht nur ein verdientes 1:1 (0:0)-Unentschieden ab, sondern hätten vielleicht sogar den Sieg verdient gehabt. Und das nach dem Pokalspiel am Donnerstag, reichlich Training am Freitag sowie einer weiteren Einheit am Samstagmorgen. „Ich habe 90 Minuten eine sehr, sehr gute Leistung meiner Jungs gesehen. Vielleicht waren wir sogar einen Tacken besser als der Gegner“, lobte der Trainer und war vor allem von der Einstellung begeistert. „Das Spiel gegen den Ball hat mir gefallen. Zudem ist jeder an und über seine Schmerzgrenze gegangen, das hat mir imponiert.“

Rheine ging in der 82. Minute nach einem Eckball in Führung, Nottuln glich in der Schlussminute aus. Eine schöne Hereingabe von Jens Böckmann verwertete Dickens Toka am zweiten Pfosten ziemlich humorlos. Noch einmal Westers: „Dass wir so kurz vor Schluss zum Ausgleich kommen, zeigt mir, dass es doch wohl einen Fußballgott gibt. Auch wenn der mir in der Meisterschaft lieber wäre.“

Startseite
ANZEIGE