1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Riesenjubel um Malin Wahlkamp-Nilsson

  8. >

Reiten: 25. Appelhülsener Dressurtage

Riesenjubel um Malin Wahlkamp-Nilsson

Appelhülsen

Die Silberhochzeit war ein rundum gelungenes Fest. Zum 25. Mal richtete der RV Appelhülsen vom vergangenen Freitag bis zum Sonntag auf seiner Anlage am Heitbrink die Dressurtage aus.

Von Johannes Oetz

Das Siegerbild des Junior-Cups der TG Baumberge (v.l.): Tagessieger Frode Müller, Markus Gessmann (TG Baumberge), Hannah Michel, Sponsor Bernd Ahlbrand, Gesamtsiegerin Lisa Schulze Zumkley, Sponsorin Doris Ahlbrand, Jakob Gäher, Daniela Waldmann (TG Baumberge) und Lotta Humberg. Foto: Sandra Schulze Zumkley

Die Reiterinnen und Reiter zeigten dabei sehr ansehnlichen Sport, über den sich besonders am letzten Turniertag viele Zuschauer begeistert zeigten.

„Es ist richtig gut gelaufen. Wir hatten ein gutes Nennungsergebnis und starke Starterfelder. Gerade am Freitag und Samstag gingen die Prüfungen bis nach 22 Uhr. Eigentlich wollten wir nicht, dass es so spät wird. Allerdings war es natürlich auch schön, zu sehen, dass das Turnier so gut angenommen wurde“, erklärte Christoph Bonmann, 1. Vorsitzender des RV Appelhülsen.

Der sportliche Höhepunkt des Turniers war dabei die letzte Prüfung am Sonntagnachmittag. Die Dressurprüfung Klasse S*** – Grand Prix de Dressage – gewann Nicole Wego-Engelmeyer vom RSC Osnabrücker Land. Mit Citation siegte sie mit 73,867 Prozent. Umjubelte Zweite wurde eine Amazone des RV Appelhülsen: Malin Wahlkamp-Nilsson und Bergsjoholms Valbonne wurde nur hauchdünn geschlagen. Das RVA-Duo erhielt 73,800 Prozent. Vierte wurde Ausnahmereiterin Ingrid Klimke mit First Class (70,667). Die Reitmeisterin aus Münster hatte in Appelhülsen gleich für mehrere Prüfungen genannt, in der sie ihr Können zeigte.

Vor dem Turnier-Höhepunkt am Sonntagnachmittag durfte der Nachwuchs im Springparcours und im Viereck ran. Im Finale des Junior-Cups der TG Baumberge sicherte sich Frode Müller vom RFV Nienberge-Schonebeck auf Colette den Tagessieg. Zweite wurde Lisa Schulze Zumkley auf Looping. Die Bösensellerinnen wurde mit ihrem zweiten Pferd Dagalier außerdem Siebte. Bronze sicherte sich in der Tageswertung Jacob Gäher vom RFV Roxel auf Weper vor Lotta Humberg vom RV Appelhülsen auf Cadbury. Über den Erfolg „seiner“ Reiterin freute sich Christoph Bonmann natürlich sehr, aber auch über etwas anderes: „Wir hatten mit Frode und Jacob zwei Jungs im Finale. Das ist einfach klasse.“

Den Gesamtsieg beim Junior-Cup der TG Baumberge sicherte sich Lisa Schulze Zumkley mit Looping vor Jacob Gäher und Frode Müller. Mit Dagalier wurde die Bösensellerin hinter Lotta Homberg zudem Fünfte.

Im Turnierverlauf landeten einige heimische Reiterinnen auf vorderen Plätzen. Claire-Louise Averkorn hatte mehrere eigene und Berittpferde gesattelt (wir berichteten). Im Kurz Grand Prix wurde sie mit Fürst Dantino Fünfte (68,295), in einer Dressurreiterprüfung der Klasse M* mit Dopple Trouble Dritte (7,60). Ihre Vereinskameradin Julia Schlerka wiederum freute sich in der Dressurprüfung der Klasse L* – Trense auf Fio Flavour über Rang zwei (7,70). Mit Lucy wurde sie in einer Springprüfung der Klasse A** ebenfalls Zweite.

In der Dressurprüfung der Klasse A* belegte Lokalmatadorin Leonie Redlin mit Bella Lotta Platz zwei (7,50) vor der Bösensellerin Lilly Uhr und Brentano (7,40).

Am Ende bedankte sich der 1. Vorsitzende des RV Appelhülsen noch einmal ausdrücklich beim Hauptsponsor des Turniers: „Ohne Familie Meyer und dem Büro Akribie-Design könnten wir ein Turnier mit so vielen anspruchsvollen Prüfungen nicht stemmen. Die Familie ist jetzt seit 22 Jahren unser mit Abstand größter Unterstützer. Das ist sehr bemerkenswert.“

Startseite