1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. U 19-Junioren von GW Nottuln verabschieden sich mit Dreier in die Pause

  8. >

Fußball: Jugend Landesliga und Bezirksliga

U 19-Junioren von GW Nottuln verabschieden sich mit Dreier in die Pause

Nottuln

Die überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln mussten in der Landesliga und Bezirksliga zwei Niederlagen einstecken. Die U 19 feierte hingegen einen Sieg.

Von Berthold Hagedorn

Nottulns U 19-Torhüter Jonas Gottheil wurde am Sonntag zwei Mal bezwungen. Foto: Johannes Oetz

Die überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln mussten in der Landesliga und Bezirksliga zwei Niederlagen einstecken. Die U 19 feierte hingegen einen Sieg.

GW Nottuln U 19 - Borussia Münster 3:2

Einen hochverdienten Erfolg gab es für Nottulns U 19-Junioren im letzten Spiel vor der Winterpause. Dabei gerieten die Grün-Weißen mit der ersten Chance der Gäste aber zunächst in Rückstand (12.). Ab der 20. Minute übernahmen die Platzherren die Spielkontrolle. Dennoch gelang erst mit der letzten Aktion in Halbzeit eins der Ausgleichstreffer. Henning Austermann war nach toller Kombination mit Noah Hörsting und Lukas Höing erfolgreich. Die zweite Hälfte begann aber wie die erste, denn mit ihrer zweiten Chance gingen die Borussen erneut in Führung. Kurze Zeit später schickte der Unparteiische einen Gästeakteur vorzeitig in die Kabine. Nach einem tollen Pass von Richard Hermann konnte Noah Hörsting zwar schnell (66.) ausgleichen, ansonsten tat die Dezimierung der Münsteraner den Nottulnern aber nicht gut. Es dauerte bis zur Nachspielzeit, ehe der nach langer Verletzungspause sein erstes Punktspiel bestreitende Lukas Gesterkamp zum Matchwinner avancierte. „Wir haben im Pressing und Positionsspiel sehr clever agiert“, freute sich Nottulns Coach Darius Schwering aber insbesondere über den guten Charakter seines Teams. Mit einem Rückstand von sechs Punkten besteht zur Halbzeit noch Kontakt zum Primus SC Greven 09.

Borussia Münster U 17 - GW Nottuln 3:2

Von Beginn an entwickelte sich eine offene Spitzenpartie, in der GWN zunächst Vorteile hatte. Aber Ceger Atalan (2) sowie Jan Hölker scheiterten knapp. In der 33. Minute gerieten die Grün-Weißen nach einem Konter der Borussia in Rückstand. Weitere Abschlüsse der Gäste landeten in der Folge in der vielbeinigen Platzherrenabwehr. Frischen Wind in die Offensive brachte dann der eingewechselte Lennard Göckener. Immer wieder rollten die Angriffe über die rechte Seite. Den nächsten Treffer erzielten aber wiederum die Münsteraner (51.). Hoffnung keimte nach dem Anschlusstreffer durch Jan Kruse im Anschluss an einen Eckball fünf Minuten später auf. GWN blieb am Drücker, kassierte aber nach einem harmlosen Konter den dritten Treffer (62.). Nottuln stellte jetzt auf Dreierkette um. Es reichte aber nur noch zu einem Tor des ebenfalls eingewechselten Jannes Dorenkamp. „Im Angriff waren wir nicht entschlossen genug, und in der Defensive gab es zu viele vermeidbare Fehler“, bezeichnete Nottulns Trainer Ingo Plaumann die Niederlage als völlig unnötig. Da der Mitkonkurrent um die Meisterschaft, RW Ahlen, seine Begegnung gewann, ist der Rückstand vor der Winterpause auf nun fünf Punkte angewachsen.

SC Münster 08 U 15 - GW Nottuln 4:2

„Wir haben verdient verloren“, ärgerte sich Nottulns U 15-Coach Robert Schwering weniger über die spielerische Vorstellung seines Teams sondern vielmehr über die individuellen Fehler. Seine Schützlinge kamen immer einen Schritt zu spät. So gingen die Münsteraner mit 2:0 in Führung (18., 27.). Erst der Anschlusstreffer (28.) durch Benjamin Metelmann auf Vorarbeit von Bjarne Dauwe brachte frischen Wind. Dennoch erhöhten die jetzt nicht mehr so dominanten Platzherren per verunglückter Flanke auf 3:1 (34.). Nach dem Seitenwechsel fanden die Nottulner besser ins Spiel, obwohl die Platzherren auf 4:1 stellten. Dann war es wieder Metelmann, jetzt auf Vorlage von Samuel Stanossek, der verkürzen konnte (54.). Jetzt spielte GWN einen guten Ball. Doch während dem Gast der dritte Treffer verwehrt blieb, wurde er zum 4:2-Endstand ausgekontert (70.). Nach dem letzten Hinrundenspieltag beträgt der Vorsprung des heimischen Landesligisten auf einen Nichtabstiegsplatz nur noch zwei Punkte.

Startseite