1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. U15 von GW Nottuln freut sich auf die Preußen

  8. >

Fußball: Jugend Landesliga und Jugend Bezirksliga

U15 von GW Nottuln freut sich auf die Preußen

Nottuln

Die überkreislich spielenden Jugendfußballteams von GW Nottuln sind am Wochenende wieder im Einsatz. Höhepunkt aus Sicht der Grün-Weißen ist die Landesliga-Partie der U15-Jugend.

Von Johannes Oetz

Nottulns U15-Junior Kilian Middendorf (r.) wird wohl auch am Samstag wieder viel Laufarbeit verrichten müssen. Foto: Johannes Oetz

Die überkreislich spielenden Jugendteams von GW Nottuln sind am Wochenende wieder im Einsatz. Höhepunkt aus Sicht der Grün-Weißen ist die Landesliga-Partie der U15-Jugend. Die Mannschaft von Trainer Robert Schwering hat am Samstag um 15 Uhr nämlich Spitzenreiter SC Preußen Münster 2 – eine U14-Vertretung – zu Gast. „Auf dieses Spiel freuen sich alle meine Jungs. Wir werden uns jedoch ordentlich strecken müssen, um Punkte einzufahren, denn für dieses Preußen-Team laufen – obwohl es ein reiner Jungjahrgang ist – viele körperlich starke Spieler auf“, erklärt Robert Schwering. Nach den beiden Auswärtsniederlagen habe seine Truppe allerdings, so der Übungsleiter weiter, noch etwas gutzumachen. Am Ende konnte Robert Schwering noch Erfreuliches von seinem Spieler Hannes Düpmann verkünden, der sich im Heimspiel gegen den SC Münster 08 verletzt hatte: „Die Untersuchungen haben ergeben, dass alle Bänder heile geblieben sind. Das Knie ist jedoch gestaucht, sodass es zu einem schmerzhaften Bluterguss kam. So aber wird er schon bald wieder zur Mannschaft stoßen.“

Noch vor der U15 ist am Samstag die U13 der Nottulner in der Bezirksliga gefordert. Das Team von Trainer Peter Arning tritt um 12.30 Uhr bei Fortuna Gronau 09/54 an. Die Nottulner sind mit 6 Punkten Sechster, die Grenzstädter haben drei Zähler auf dem Konto, was zu Platz acht reicht.

Am Sonntag dann genießt die U19 der Grün-Weißen Heimrecht: Um 11 Uhr empfängt die auf Rang fünf platzierte Truppe von Trainer Darius Schwering den SV Gescher. Die beiden Mannschaften haben je sechs Punkte auf dem Konto und sind – nur durch das bessere Torverhältnis von Grün-Weiß getrennt – direkte Tabellennachbarn.

Startseite