1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Wichtiges Heimspiel für GWN-Damen

  8. >

Fußball: Frauen-Landesliga

Wichtiges Heimspiel für GWN-Damen

Eigentlich war die Meisterschaft für die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln bereits abgehakt. Doch jetzt keimt noch einmal Hoffnung auf.

Ihr Einsatz ist gefährdet: Johanna Koch. Foto: Johannes Oetz

Anna Donner, Trainerin der Landesliga-Damen von GW Nottuln, sieht eine richtungsweisende Woche auf ihr Team zukommen. Am Sonntag empfängt ihre Mannschaft um 15 Uhr zunächst den Tabellenfünften GW Amelsbüren. „Eigentlich sollte unser Hauptaugenmerk jetzt dem Pokalfinale gelten. Doch wenn wir gegen Amelsbüren gewinnen, wird es vielleicht auch in der Meisterschaft noch einmal spannend“, sagt Anna Donner.

Grund für das Umdenken ist, dass Tabellenführer Flaesheim im Nachholspiel beim Drittletzten Oeding nicht über ein 2:2 hinauskam. Damit ist der Rückstand der Grün-Weißen auf den Primus nur drei Punkte. Flaesheim wiederum spielt schon am nächsten Mittwoch im vorgezogenen Meisterschaftsspiel in Amelsbüren und könnte ausrutschen. „Wir müssen aber erst einmal unsere Hausaufgaben machen und am Sonntag gewinnen. Amelsbüren ist sehr spielstark und hat mit Luisa Wünnemann die bisher erfolgreichste Torjägerin in den Reihen“, weiß Nottulns Übungsleiterin.

17 Mal war die Goalgetterin in dieser Saison bereits erfolgreich. „Im Hinspiel hatten wir sie bei unserem 2:1-Sieg im Griff. Das müssen wir noch einmal hinbekommen.“ Das wäre auch deshalb wichtig, weil Nottulns mit acht Treffern beste Torschützin Isabel Ueding privat verhindert ist. Außerdem ist Johanna Koch noch krank, Sandra Schäfer vermutlich noch im Urlaub und Denise Waltering nach ihrer Verletzung noch nicht wieder fit.

Startseite
ANZEIGE