1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Ziemlich coole Kicker: GW Nottuln 3

  8. >

Fußball: Kreisliga D 3 Ahaus/Coesfeld

Ziemlich coole Kicker: GW Nottuln 3

Nottuln

Sie sind in ihrer ersten richtigen Saison, die Fußballer von GW Nottuln 3. Zwar feierten sie schon 2019/20 ihr Debüt, doch dann machte ihnen Corona zwei Mal einen Strich durch die Rechnung. Nun aber zeigen sie, was sie drauf haben. Ihr Erfolgsgeheimnis: Spaß am Fußball und der Teamzusammenhalt.

Von Iris Bergmann

Am Anfang stand der Spaß. Nun, in ihrer ersten richtigen Saison, steht die Dritte von GWN schon auf Platz zwei in der Kreisliga D. Foto: Iris Bergmann

„Es ist eigentlich erst unsere erste richtige Saison“, überlegt Fußball-Coach Sakir Omar. Das Team der dritten Fußball-Mannschaft von DJK Grün-Weiß Nottuln gibt es zwar seit der Saison 2019/2020, nachdem Omar, der zuvor schon einige Jahre für Grün-Weiß gespielt hatte, einfach mal in die Runde seiner Freunde fragte, wer denn Lust auf Fußballspielen habe? „Und die Leute haben sich schnell gefunden“, erinnert er sich.

Der Kader war schließlich so groß, dass eine dritte Mannschaft zum Ligabetrieb der Kreisklasse D Ahaus-Coesfeld angemeldet werden konnte. Dass die Corona-Pandemie dem neuen Team gehörig in die Suppe spucken könnte, das ahnte da noch niemand.

Omar ist nicht nur Coach der Truppe, er spielt auch selbst in der Abwehr. Mit ihm zusammen auf dem Spielfeld finden sich noch einige Spieler, die in Nottuln keine Unbekannten sein dürften: Zum Beispiel Hussein und Mohamad Dirani, die mal in der Zweitvertretung gespielt haben, ebenso wie Felix Tiefenbach und Sven Winkelhagen. Der aktuelle Kader der Drittvertretung besteht aus etwa 20 bis 22 Spielern, sodass Coach Sakir Omar für die Ligaspiele immer genügend Leute zur Verfügung hat.

Die ersten beiden Saisons der GWN-Senioren waren wegen der Pandemie extrem kurz: 2019/2020 waren es 16 Spiele, 2020/2021 gerade einmal acht. Beide Male stand die Omar-Elf auf Platz neun, als die Saison wegen Corona abgepfiffen wurde. Der Motivation der Truppe tat das keinen Abbruch. Sie trainierten einfach weiter, so wie es eben gerade möglich war und hielten dem Team die Treue. Nun haben sie berechtigte Hoffnung, die volle Saison durchspielen zu können.

Seit vier Spielen ohne Punktverlust

Aktuell stehen die GWN 3-Kicker auf Tabellenplatz zwei. Letzten Sonntag waren sie mit 1:0 erfolgreich gegen Fortuna Seppenrade 3. Insgesamt eine gute Leistung, denn die Truppe trainiert nur einmal wöchentlich. „Fußball ist eine schöne Sache und der Zusammenhalt im Team echt klasse“, schwärmt Spielertrainer Omar. Aber die Männer haben alle Familie, für die sie da sein wollen, haben einen Beruf mit Schichtdienst oder sind selbstständig. „Da kannst du nicht drei Mal die Woche noch trainieren und am Wochenende spielen“, erklärt der Spielertrainer.

Dennoch agieren sie erfolgreich, die Seniorenkicker. Vom Tabellenführer TSG Dülmen 4 trennt sie aktuell nur ein Punkt (Dülmen hat jedoch ein Spiel weniger). Auf Platz drei folgt Union Lüdinghausen 4 mit noch sieben Punkten Abstand (zwei Spiele weniger).

Das Torverhältnis von 50:21 sagt einiges aus. Antonio Lombardi Valente ist mit neun Buden Torschützenkönig des Teams. Die letzten vier Spiele haben sie stets die drei Punkte abgesahnt.

Es läuft bei der Dritten. Wer die Omar-Elf beim Heimspiel mal in Aktion sehen möchte, hat am 20. März (Sonntag) um 15 Uhr gegen Adler Buldern 3 auf dem Kunstrasenplatz an der Sporthalle dazu Gelegenheit.

Kader von GW Nottuln 3:

Tor: Peter Twyrdy, Sven Winkelhagen.

Abwehr: Sakir Omar (Spielertrainer), Emre Usta, Claudio Michel, Felix Janssen, Bilal Olayman, Jens Elberfeld, Wissam Ayoub, Hussein Dirani, Feyaz Atalan.

Mittelfeld: Roland Hueske, Mohamad Dirani, Robert Schwering, Noah Noga, Dilovan Atalan, Mohamad Parvar, Felix Tiefenbach, Antonio Lombardi Valente und Aman Daniel.

Sturm: Abdo Abdine, Joan Omar.

Startseite