1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Arminen fordern starke Gegner

  8. >

Sommervorbereitung der Ochtruper Landesliga-Männer

Arminen fordern starke Gegner

Ochtrup

Bevor die neue Saison am 10. September startet, testen die Landesliga-Handballer von Arminia Ochtrup sechs Mal – und das vornehmlich gegen höherklassige Gegner. Mittlerweile hat der Verband die Auf- und Abstiegsregelung bekannt gegeben. Die hat es in sich.

-mab-

Christian Wolterings Testspielplan steht. Foto: Matthias Lehmkuhl

Am 10. September beginnt für den Handball-Landesligisten SC Arminia Ochtrup die Saison 2022/23 mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Kattenvenne/Lengerich. Um auf den Punkt fit zu sein, hat Trainer Christian Woltering seinem Team im Rahmen der Vorbereitung sechs Testspiele verordnet.

Eingebettet in ein Trainingslager ist am 30. Juli eine Partie bei der Reserve des Drittligisten OHV Aurich, die in der Verbandsliga Nordsee beheimatet ist. Weiter geht es für die Töpferstädter am 3. August mit einem Heimspiel gegen den Verbandsligisten Schüttorf 09. Der dritte Test ist noch nicht genau terminiert. Zwischen dem 8. und 15. August soll gegen eine Mannschaft aus den Niederlanden die Form überprüft werden. Am 19. August geht es zur HSG Nordhorn II (Landesliga), fünf Tage später wird der SCA beim Oberligisten TuS Haren vorstellig. Die sechste Begegnung bringt am 27. August die Arminen und den SC Nordwalde aus der Münsterlandliga zusammen.

Festgelegt hat der verband die Auf- und Abstiegsfrage. Die letzten Drei jeder Staffel müssen direkt runter. Abhängig von weiteren Absteigern aus der Verbandsliga könnten die Sechst- und Siebtplatzierten in eine Relegation rutschen.  

Startseite
ANZEIGE