1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Arminia Ochtrup erfolgreich unterwegs

  8. >

SCA-Frauen besiegen den FC Nordkirchen

Arminia Ochtrup erfolgreich unterwegs

Ochtrup

Viel gespielt haben die Bezirksliga-Basketballerinnen von Arminia Ochtrup in der laufenden Saison noch nicht. Aber das, was sie bislang gezeigt haben, ist absolut vorzeigbar. Am Samstag feierte die Mannschaft von Trainer Thomas Oeinck einen verdienten 54:30 (30:13)-Heimsieg über den FC Nordkirchen. Damit gehen die Töpferstädterinnen als Tabellenzweiter hinter dem BSV Wulfen II in die Winterpause.

-mab-

Unter den Körben gaben die Ochtruperinnen (blaue Trikots) keinen Ball verloren. Foto: Thomas Strack

Arminia Ochtrups Bezirksliga-Basketballerinnen bleiben perfekt. Am Samstag feierte der SCA seinen dritten Sieg im dritten Saisonspiel. Gegen den FC Nordkirchen wurde in eigener Halle mit 54:30 (30:13) gewonnen.

Die Gastgeberinnen waren von Beginn an die dominierende Mannschaft. Dank einer geschlossenen Vorstellung in der Deckung und unter anderem von zwei Dreiern von Mareen Leusder setzten sich die Ochtruperinnen zügig ab und entschieden das erste Viertel mit 15:5 für sich.

Im zweiten Viertel trafen die Arminia-Damen unter dem gegnerischen Korb viele sehr gute Entscheidungen. Da zudem die Verteidigung weiter sehr effektiv agierte, kam der FC Nordkirchen überhaupt nicht in die Partie. Chancen für die Gäste ergaben sich eigentlich nur nach Freiwürfen.

In die zweite Halbzeit startete Nordkirchen deutlich stärker. Die ersten sieben Punkte gingen an die Auswärtsmannschaft. SCA-Trainer Thomas Oeinck reagierte und stoppte mit einer Auszeit den Lauf des Gegners. Die Töpferstädterinnen fanden zurück in ihren Rhythmus und konterten ihrerseits mit zehn Zählern in Serie. Somit ging Ochtrup mit einem 40:20-Vorsprung in die letzten zehn Minuten.

„Da haben wir leider in der Abwehr nachgelassen und haben zu viele einfache Punkte zugelassen“, kritisierte Oeinck. Diese Schwäche fiel allerdings nicht großartig ins Gewicht, denn auf der anderen Seite der Spielhälfte lieferte die Arminia einige gute Aktionen ab. Daher ging auch der finale Abschnitt mit 14:10 an die Ochtruperinnen.

Für das Oeinck-Team geht es als Tabellenzweiter in die Winterpause, die am 16. Januar mit einem Auswärtsspiel bei der Viertvertretung des UBC Münster beendet wird.

Punkte: M. Leusder (23), P. Leusder (16), Dankbar (9), Popanski, Höveler und Möller (je 2).

Startseite
ANZEIGE