1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Arminia Ochtrup legt Bruchlandung gegen Schwalbe hin

  8. >

Oberliga/NRW-Liga: Reserve punktet

Arminia Ochtrup legt Bruchlandung gegen Schwalbe hin

Ochtrup

Beim TTC Schwalbe Bergneustadt II war für die ersatzgeschwächten Ochtruper Arminen nichts zu holen. Mit 1:9 kassierte die Oberliga-Vertretung des SCA ihre erste Saisonniederlage. Viel wichtiger war den Verantwortlichen aber ein anderes Ergebnis.

-mab-

Philip Brosch zeigt absolute Entschlossenheit. Er war an sechs Punkten der Reserve beteiligt. Foto: Thomas Strack

In der Tischtennis-Oberliga hat der SC Arminia Ochtrup das erste Mal in dieser Saison verloren. Bei der Reserve des TTC Schwalbe Bergneustadt setzte es deftige 1:9-Packung.

Die war aber auch nicht verwunderlich, denn die Arminen traten nicht mit dem besten Kader an. Lars Brinkhaus und Henning Zeptner fehlten krankheitsbedingt, Christopher Ligocki und Felix Ostermann sollten die Zweite stark machen, die parallel in der NRW-Liga in Elsen antrat. Den Kader füllten Timo Scheipers und Marco Laimbach auf, die in der dritten beziehungsweise vierten Mannschaft gemeldet sind.

Spielertrainer Bernd Ahrens und Amin Nagm holten sich ihr Doppel, doch mehr saß nicht drin. Ahrens und Nagm verbuchten mit einem Satzgewinn gegen Lei Yang, den Trainer der Bergneustadter Bundesligaformation zwar kleine Achtungserfolge, doch die anderen Partien gingen mit 0:3 verloren.

„Wichtiger war uns am Wochenende, dass die Reserve was aus Elsen mitbringt. Und das ist uns gelungen“, freute sich Ligocki über ein 8:8-Unentschieden, das mit etwas mehr Glück auch ein 9:7 hätte werden können. Ligocki und Philip Brosch waren gemeinsam für sechs der acht Zähler zuständig. Außerdem setzte sich Ostermann gegen Elsens Nummer eins Benedikt Lüke mit 3:0 durch. Holger Schreiber punktete mit 3:0 gegen Julian Ahlemeyer.

Startseite