Tischtennis: NRW-Liga/Verbandsliga

Arminia Ochtrup wieder mit Amin Nagm

Ochtrup

Der SC Arminia Ochtrup schickt seine beiden besten Teams in die Fremde. Die NRW-Liga-Formation reist zum Tabellenvierten TSSV Bottrop, die Verbandsliga-Reserve muss zu SuS Bertlich. Beide Partien besitzen richtungsweisenden Charakter.

Marc Brenzel

Amin Nagm mischt wieder mit. Foto: Thomas Strack

Am Sonntagvormittag geht es für den NRW-Ligisten Arminia Ochtrup zum Punktspiel nach Bottrop. Von der Papierform dürfte der gastgebende TSSV als Tabellenvierter ein ernsthafter Konkurrent für den SCA sein, doch die Realität sieht etwas anderes aus.

„Ich habe gehört, dass die Bottroper auf drei Stammspieler verzichten müssen. Wenn dem so wäre, kommt für uns nur ein Sieg infrage“, stellt Teamsprecher Christopher Ligocki klar. Amin Nagm steht dem SCA wieder zur Verfügung, der demnach wohl in Bestbesetzung ins Ruhrgebiet fährt.

Eventuell wird Mark Beuing an die Reserve abgestellt, die am Samstagabend bei SuS Bertlich gastiert. Abteilungsleiter Timo Scheipers stuft diese Partie als richtungsweisend für den weiteren Verlauf der Hinrunde ein. Mit einem Sieg würden sich die Ochtruper (4:2 Zähler) schon ein kleines Punktepolster erspielen und somit die Relegationsränge ein weiteres Stück hinter sich lassen.

Startseite