1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Ein zweiter Europapokalsieger

  8. >

Fußball: Der 41. Volksbankcup des FSV Ochtrup

Ein zweiter Europapokalsieger

Ochtrup

Das internationale U15-Hallenturnier geht am heutigen Samstag (17. Dezember) in die 41 Auflage. In zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften geht es um den Titel. Zahlreiche Teams aus den Nachwuchsleistungszentren der Bundesligavereine haben ihre Teilnahme zugesagt. Gespielt wird ab 10 Uhr am Sportwerk, Witthagen 2b. Bis zu den Final Spielen, wird gleichzeitig parallel auf zwei Feldern gespielt.

Der Nachwuchs des FC Schalke 04 eröffnet das Turnier heute um 10 Uhr mit der Partie gegen den VfL Bochum. Die Gelsenkirchener sind Stammgast beim Volksbankcup. Foto: Thomas Strack

Knapp drei Jahre ist es her, dass der FSV Ochtrup das letzte Mal zu seinem Volksbankcup eingeladen hatte. Am 25. Januar 2020 verteidigte der VfL Wolfsburg seinen Titel nach einem dramatischen Finalsieg über den MSV Duisburg. Kurz danach brach die Pandemie über die Welt heraus – und seitdem waren die besten deutschen U 15-Kicker auch nicht mehr in der Töpferstadt gesehen. Das ändert sich heute, denn dann kehrt das beliebte Turnier in seiner 41. Auflage in der Sportwerk am Witthagen zurück.

Fußabdrücke

Michael Ballack, Marco Reus, Julian Draxler, Mario Götze oder Leroy Sané – sind alle hinterließen schon ihre Fußabdrücke in Ochtrup. Diesen Stars könnten einige von den Talenten folgen, die heute beim Volksbankcup aktiv sind. Turnierchefin Carmen Schomann ist schon gespannt: „Wir freuen uns riesig, dass wir den Volksbankcup wieder ausrichten dürfen.“

Orga-Team

Die Vorbereitungen sind erledigt, und das Orga-Team weiß immer noch, welche Handgriffe wann zu erledigen sind. „Wir können loslegen. Im Vorfeld hatten wir ja bereits einige Turniere bei uns im Sportwerk veranstaltet – und die sind alle reibungslos über die Bühne gegangen“, so Schomann. Einen Siegertipp will die 26-Jährige nicht abgeben: „Mein Herz natürlich in ganz bestimmten Farben, aber ich bleibe lieber neutral.“ Klangvollster Name im Feld ist der FC Schalke 04, der Stammgast in Ochtrup ist und den Pokal schon mehrfach mit nach Gelsenkirchen genommen hat. In dieser Saison wird die U 15 von Oliver Krause trainiert. Der 38-Jährige freut sich schon riesig auf den Volksbankcup: „Wir haben coronabedingt zwei Jahre lang so gut wie kein Hallenturnier gespielt, daher sind wir unglaublich froh, von den Ochtrupern eingeladen worden zu sein. Der Wettbewerb ist super organisiert, die Bedingungen sind einfach klasse, und das Teilnehmerfeld ist echt stark.“

Starke Vorrunde

Für die Knappen ist der Volksbankcup das zweite und letzte Turnier in diesem Winter. Zuvor waren die Schalker beim MTU-Cup in Friedrichshafen vertreten, wo auch Manchester United, der FC Barcelona, Ajax Amsterdam und der spätere Turniersieger Bayern München am Start waren. Nach einer starken Vorrunde schied die Formation aus dem Ruhrgebiet in der Zwischenrunde aus.

Mit der sportlichen Zielsetzung hält sich Krause zurück. Er verweist darauf, dass bei einem Ein-Tages-Turnier schließlich eine Menge passieren könne – auch Überraschungen. Sein Hauptaugenmerk: „Wir nutzen die Spiele, um uns weiterzuentwickeln.“

Zweiter früherer Europapokalsieger

Neben S04, UEFA-Cup-Sieger von 1997, schickt ein zweiter früherer Europapokalsieger seinen Nachwuchs in die Töpferstadt: der 1. Magdeburg, 1974 Triumphator im Pokalsieger-Wettbewerb. Nach RB Leipzig und Hertha BSC sind die Magdeburger der dritte Vertreter der Regionalliga Nordost, der im westlichen Münsterland seine Visitenkarte abgibt. Der Club aus Sachsen-Anhalt sprang spontan ein, nachdem der MSV Duisburg und der VfL Wolfsburg ihre Teilnahme in Ochtrup kurzfristig hatten absagen müssen. Für Trainer Ludger Tusch ein echter Glücksfall: „Bei uns in der Region sind alle Hallenturniere abgesagt worden. Da passte die Einladung aus Ochtrup. Das ist eine attraktive Konkurrenz. Wir treffen auf namhafte Mannschaften, gegen die wir teilweise noch nie gespielt haben. Wir kommen auf jeden Fall mit der stärksten Mannschaft.“

Da am Saisonende gleich sieben Teams der Nordoststaffel absteigen, startete der FCM-Nachwuchs mit dem klaren Ziel „Klassenerhalt“ in die Serie. Die Magdeburger befinden sich diesbezüglich auf einem guten Weg, denn nach zehn Runden belegen sie mit 24 Punkten Platz vier.

Das Turnier beginnt um 10 Uhr mit den Partien Schalke 04 gegen den VfL Bochum und FC Emmen gegen Borussia Dortmund. Die Vorrunde, die in zwei Gruppen à sechs Teams ausgespielt wird, endet um circa 13.30 Uhr. In der Gruppe A treten Schalke, Bochum, Emmen, Ochtrup, Preußen Münster und der VfL Osnabrück an. Die Gruppe B wird von Magdeburg, Arminia Bielefeld, Fortuna Düsseldorf, dem Osnabrücker SC, dem SV Lippstadt und dem SV Meppen gebildet. Um 14.43 Uhr schließen sich die Platzierungs- und Finalspiele an.

Startseite