1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. FSV Ochtrup kassiert einhalbes Dutzend

  8. >

Fußball: Schwache Vorstellung in Epe

FSV Ochtrup kassiert einhalbes Dutzend

Ochtrup

Eine unglückliche Figur hinterließ der FSV Ochtrup am Sonntag beim FC Epe. Mit 2:6 verloren die Töpferstädter deutlich. Allerdings fehlte mal wieder eine ganze Reihe von Spielern. Ein Youngster erzielte die beiden Tore für die Rot-Schwarzen.

Mats Thiemann (l.) erzielte am Sonntagnachmittag in Epe die beiden FSV-Tore. Foto: Angelika Hoof

Eine kräftige Abreibung bekam der FSV Ochtrup am Sonntag verpasst. Im Vergleich mit dem Bezirksligisten FC Epe zogen die Gäste aus der Töpferstadt deutlich mit 2:6 (1:4) den Kürzeren.

Epe drückte auf das Gaspedal, was den wieder einmal stark dezimierten Och­trupern nicht behagte. Der FCE kam zu einer 4:0-Führung, was FSV-Coach Christopher Ransmann übel aufstieß. „Wo soll ich anfangen. Wenn ich alle Fehler analysiere, bin ich morgen noch nicht fertig“, sah der Übungsleiter eine ganze Reihe von Unzulänglichkeiten bei den Seinen. Dass Mats Thiemann das 1:4 erzielte, war der einzige Lichtblick in einer schwachen ersten Hälfte.

Thiemann war es auch, der im zweiten Abschnitt mit dem 2:4 Ergebniskosmetik betrieb. Aber auch der Gegner drehte noch an der Ergebnisschraube und machte am Ende das halbe Dutzend voll.

Es ist echt ärgerlich, dass wir momentan nur so wenige sind. Aber das wird sich ändern. Am Mittwoch spielen wir gegen den SV Heek, da dürfte die personelle Ausgangslage eine bessere sein“, sieht Ransmann schon wieder Licht am Horizont.

Startseite