1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Größenvorteil lag deutlich beim SCA

  8. >

Basketball: Ochtruper Frauen starten erfolgreich in die Saison

Größenvorteil lag deutlich beim SCA

Ochtrup

Die Basketballerinnen von Arminia Ochtrup sind mit einem deutlichen Sieg in die Saison gestartet. Das Team aus der Töpferstadt gewann bei Eintracht Erle 2 mit 84:40.

-gs-

Christin Dankbar ((r.) war mit 26 Punkten die erfolgreichste Schützin des SC Arminia gegen Erle. Foto: Thomas Strack

Die Basketballerinnen des SC Arminia Ochtrup haben am Samstag ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksliga absolviert und bei Eintracht Erle 2 mit 84:40 (Viertelergebnisse: 10:20, 7:20, 16:20 und 7:24) klar und deutlich gewonnen.

Ohne ihren erkrankten Trainer Thomas Oeinck wussten die Och­truper Spielerinnen nicht, was sie in Erle erwarten würde. Zudem musste kurz vor der Abfahrt Paula Leusder krankheitsbedingt absagen, daher fuhren die Frauen nur zu acht zum Spiel.

Körperlich waren die Och­truperinnen ihrem Gegner, überwiegend U18-Spielerinnen, überlegen. Da sowohl die Flügel- als auch die Aufbauspielerinnen und Center oft in die Zone ziehen konnten, kam der SC Arminia zu einfachen Punkten und lag früh mit zehn Punkten in Führung. Zudem holten sie durch ihre körperliche Größenüberlegenheit fast jeden Rebound. Durch einige Fastbreaks wurde der Vorsprung zur Pause bis auf 40:17 vergrößert.

Marlene Möller und Christin Dankbar attackierten durch ihren Zug von der Flügelposition den Korb, aber vor allem Christin Dankbar bewies Treffsicherheit. Lisa Popanski, Alina Höveler und Debbie Fritzsche sorgten unter dem Korb ebenfalls für Punkte und holten viele Rebounds. Mareen Leusder, Madita Rölver und Christin Dankbar liefen zudem viele erfolgreiche Fastbreaks. Popanski und Leusder steuerten durch einige Schüsse von außen Punkte zum Sieg bei. Christina Beser hatte ihr Debüt bei den Senioren und machte einen guten Job.

Punkte: Christin Dankbar (26); Lisa Popanski (18); Mareen Leusder (16); Alina Höveler (10); Debbie Fritzsche (8); Madita Rölver (4); Marlene Möller (2).

Am kommenden Samstag um 16 Uhr treten die SCA-Basketballerinnen gegen den TV Emsdetten 2 an, der gegen die Hertener Löwen mit 69:45 gesiegt hat. Auch dieser Gegner ist so gut wie unbekannt und hat in in dieser Saison schon drei Spiele erfolgreich absolviert und steht in der Tabelle an Platz eins.

Startseite
ANZEIGE