1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Langenhorster gewinnen

  8. >

Turnier in Hohenholte

Langenhorster gewinnen

Die SpVgg Langenhorst/Welbergen hat sich versöhnlich von dem Vorbereitungsturnier in Hohenholte verabschiedet. Im letzten Gruppenspiel gab es einen 1:0-Erfolg über Brukteria Rorup. Ein Weiterkommen war aber schon vorher ausgeschlossen.

Marcel Vollenbröker traf per Volleyabnahme. Foto: Marc Brenzel

Das Vorbereitungsturnier in Hohenholte hat die SpVgg Langenhorst/Welbergen mit einem 1:0-Erfolg über Brukteria Rorup beendet. Für das sportliche Abschneiden der Schwarz-Gelben blieb der Sieg allerdings ein Muster ohne Wert, denn beide Teams hatten schon vor dem dritten und abschließenden Gruppenspiel am Mittwoch keine Chance mehr auf das Erreichen des Halbfinals. Dass wenig auf dem Spiel stand, mag ein Grund für die fußballerische Magerkost gewesen sein, die beide Formationen offerierten. Der andere war der Untergrund. „Der Platz war richtig tief und fühlte sich so an, als ob kurz vorher eine Herde Büffel darauf herumgetrampelt hätte“, kritisierte SpVgg-Coach Jens Wietheger. Das Tor des Tages markierte Marcel Vollenbröker mit einem feinen Volleyschuss (40.). Ansonsten passierte in beiden Strafräumen recht wenig. Kurios: Bereits nach fünf Minuten musste Wietheger zwei Mal wechseln, da es für Kevin Wenning und Louis Vollenbröker nicht mehr weiter ging. Sieger der Vorrundengruppe A wurde der SC Nienberge, der GS Hohenholte mit 3:2 schlug.

 -mab-

Startseite