1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Langenhorster Teilerfolg

  8. >

Kreisliga A: SpVgg „nur“ mit einem 2:2 bei GW Amisia Rheine

Langenhorster Teilerfolg

Die SpVgg Langenhorst/Welbergen ließ sich bei GW Amisia Rheine auch von einem 0:2-Rückstand nicht unterkriegen. Die Ochtruper bewiesen Moral und holten noch ein 2:2. So richtig zufrieden war Spielertrainer Jens Wietheger damit aber nicht. Das hatte seinen Grund.

Sven Erdmann gelang der 2:2-Ausgleich. Foto: Marc Brenzel

Ganz tief im Tabellenkeller knipste die SpVgg Langenhorst/Welbergen am Sonntag wenigstens ein kleines Lichtlein an. Das 2:2 (0:0) bei GW Amisia Rheine war nach vier Partien ohne Punkte zumindest mal wieder ein Teilerfolg für das A-Liga-Schlusslicht. Trotzdem schlichen die Ochtruper mit leicht hängenden Köpfen vom Feld. „Wir waren die bessere Mannschaft und hatten die klar fetteren Chancen“, kommentierte Spielertrainer Jens Wietheger. Nach torloser erster Hälfte legten die Hausherren durch einen Doppelpack von Lukas Wulff (59./62.) ein 2:0 vor. „Keiner konnte sich erklären, wie das kam“, sah Wietheger den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Max Schulze Bründermann verkürzte nach einem Standard per Kopf (69.), danach besaß Wietheger die große Chance zum 2:2, scheiterte aber mit einem Handelfmeter. Fünf Minuten vor dem Abpfiff kamen die Schwarz-Gelben zum mehr als verdienten Ausgleich. Nach einem Angriff über mehrere Stationen umspielte Sven Erdmann Torwart Nico Lauenstein und schloss zum 2:2-Endstand ab. Nächster Gegner ist am Sonntag Spitzenreiter FCE Rheine II.

 -mab-

Startseite
ANZEIGE