Golf: Expert Trophy beim GC Euregio

Lüdtke und Niehoff landenzwei Mal ganz vorne

Ochtrup/Bad Bentheim

99 Golferinnen und Golfer starteten am Sonntag bei der Expert Golf Trophy. Ausrichter war der GC Euregio. Bei bestem Wetter lieferten sich die Sportlerinnen und Sportler spannende Wettkämpfe auf den Fairways und Grüns. Für die Besten geht es im Oktober nach Weimar.

Karl-Hans Albers (r.) zeichnete die Sieger und Platzierten der diesjährigen Expert Golf Trophy aus. Gespielt wurde am Sonntag beim GC Euregio. Foto: GC Euregio

Bei bestem Wetter trafen sich am Sonntag auf der 18-Loch-Anlage in Bad Bentheim 99 Golferinnen und Golfer, um bei der Expert Golf Trophy mit zu machen. „Eine super Teilnehmerzahl“, freute sich Jenny Verwolt vom gastgebenden GC Euregio.

In Dreier-Flights unter strengen Corona-Richtlinien – ein Start war nur mit einem tagesaktuellen negativem Corona-Test erlaubt – gingen die Sportler auf die gut zu bespielenden Fairways und Grüns. Die guten Bedingungen lockten viele Starter aus dem Umland an.

Den Sieg in der Brutto-Klasse der Damen ging an Marie Jean Lüdtke (Lingen), die sich 20 Punkte erspielte. Ihr folgten Reiko Boller und Kerstin Oldekamp. Jens Niehoff aus Gronau führte die Brutto-Klasse der Männer mit 30 Punkten vor Olivier Lacina und Stefan Kudla an.

Kudla freute sich dafür über den Sieg in der Netto-A-Klasse vor Andreas Kluin und Luca Lehmann. Andreas Wierling setzte sich in der Netto B an die Spitze. Auf den Plätzten zwei und drei folgten Sabina Lienkamp-Voss und Holger Sokol. In der Konkurrenz Netto C hatte Karl-Heinz Kortling die Nase vorne. Zweiter wurde Kai Gaupels, Dritte Vani Niehoff. Die Sieger haben sich für das Finale Anfang Oktober im Golfclub Weimarer Land qualifiziert.

Die Sonderwertung „Longest Drive“ gewann bei den Damen Marie Jean Lüdtke, die den Ball auf der achten Bahn 172 Meter weit schlug. Jens Niehoff holte auf Bahn 16 zum mächtigsten Schlag bei den Männern aus (208 Meter). Anna Ulatowski (6,75 Meter) und Holger Sokol (4,40 Meter) waren bei „Nearest to the pin“ am besten.

Bei der großen Tombola kamen insgesamt 2800 Euro zusammen, die jeweils zur Hälfte dem Jugendcafé Freiraum in Ochtrup und dem Unabhängigen Jugendhaus in Bad Bentheim zugute kommen.

Startseite