1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Mohammed Sylla verlässt den FSV

  8. >

Kreisliga A: Torjäger findet neuen Verein

Mohammed Sylla verlässt den FSV

Ochtrup

Mohammed Sylla wird nur noch bis zum Sommer für den FSV Ochtrup stürmen. Im Sommer verlässt der 23-Jährige den Club. Das kommt nicht wirklich überraschend, denn der Angreifer hatte das Interesse auch höherklassiger Vereine geweckt. Etwas überraschend ist daher, dass es ihn zu einem A-Liga-Konkurrenten zieht.

-mab-

Mohammed Sylla (l.) verlässt den FSV Ochtrup im Sommer. Foto: Marc Brenzel

Die Fußballer des FSV Ochtrup verlieren am Saisonende einen ihrer erfolgreichsten Torschützen der vergangenen Jahre: Mohammed Sylla verlässt die Rot-Schwarzen im Sommer und schließt sich zur Saison 2023/24 dem A-Liga-Konkurrenten Germania Hauenhorst an. Darüber informierte FSV-Sportleiter Martin Duesmann.

Sylla, der aus der 2016 aus dem westafrikanischen Guinea nach Deutschland kam, begann in Ochtrup in der B-Jugend des FSV-Vorgängervereins SC Arminia und machte schnell sportlich auf sich aufmerksam. Der Sprung in den Seniorenbereich gelang dem heute 23-jährigen Angreifer problemlos.

„Ich wollte einfach mal was anderes sehen. Und mit Hauenhorsts Trainer Guido Göcke hatte ich ein gutes Gespräch. Die Mannschaft möchte nächste Saison aufsteigen, das will ich auch“, argumentiert Sylla, der mit seinen Leistungen auch das Interesse von höherklassigeren Vereinen geweckt hatte.

„Einfach fällt mir das nicht, denn ich habe in den letzten Jahren viele Freunde beim FSV gewonnen. Ich habe dem Verein und vielen Ochtrupern eine ganze Menge zu verdanken“, betont der gebürtige Westafrikaner, der in der Töpferstadt als Bäcker arbeitet.

Startseite