1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Ochtruper Kampfsportler erweitern ihr Wissen

  8. >

Sommerlehrgang der Arminen in Kamen

Ochtruper Kampfsportler erweitern ihr Wissen

Ochtrup

In Kamen bilden sich die Karateka aus Ochtrup in jedem Sommer fort. In den beiden vergangenen Jahren war das aufgrund der Pandemie nicht möglich. Deshalb hatte der Sommerlehrgang 2022 für die Kampfsportler aus der Töpferstadt einen ganz besonderen Stellenwert.

Nach zweijähriger corona-bedingter Zwangspause nahmen die Ochtruper Karateka wieder am Sommerlehrgang in Kamen teil. Foto: Lara Deeken

Nach zwei Jahren war es für die Ochtruper Karateka jetzt soweit: Der internationale Sommerlehrgang in Kamen fand nach zweijähriger Coronapause wieder statt.

Der traditionelle Sommerlehrgang bot auch dieses Mal wieder viel Diversität in den einzelnen Lehrgängen und Einheiten. So wurden nicht nur Wurftechniken und Partnerformen, sondern auch Katas, Dojokun und eine Einheit speziell für die Dojoleiter angeboten. Hierbei übermittelten alle Trainer das Wissen zu ihren Lehrgangsthemen auf ihre Art und Weise und machten so jede Einheit zu einer ganz besonderen.

Der eigens noch vom Meister Fritz Nöpel geplante Lehrgang begann um 10 Uhr und endete um 17.15 Uhr. Beendet wurde der Sommerlehrgang mit einer gemeinsamen Einheit zu der „Jukuren no Kata“, die der im Jahr 2020 verstorbene Meister entwickelt hatte. Geübt wurde hier die letzte offizielle Version der Kata.

Die Ochtruper Karateka konnten an diesem Tag ihr Karate-Wissen erweitern, vertiefen und austauschen sowie neue Einblicke gewinnen.

Startseite
ANZEIGE