1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Philip Fontein wechselt zu „Tusches“ Club

  8. >

28-jähriger Ochtruper findet einen neuen Verein

Philip Fontein wechselt zu „Tusches“ Club

Ochtrup

Seit zwei Jahren lebt und spielt Philip Fontein in Berlin. Jetzt hat sich der Mittelfeldspieler für einen Vereinswechsel innerhalb der Hauptstadt entschieden. Statt für den BAK läuft der 28-Jährige demnächst für einen Club auf, dessen Co-Trainer ein kultiger Kommentator des Bezahlsenders Sky ist

-tofr-

Philip Fontein (M.) verlässt den Berliner AK. Foto: Daniel Lakomski via www.imago-images.de

Der Ochtruper Philip Fontein wechselt zur neuen Saison vom Berliner AK zum Ligakonkurrenten VSG Altglienicke. Der 28-Jährige spielte seit zwei Saisons beim Regionalligisten BAK und absolvierte dort 58 Partien, viele davon als Kapitän. Dabei schoss Fontein zehn Tore für den Verein. Zuvor war Fontein im Seniorenbereich für die U 23 des FC Schalke 04 und den FC Eintracht Rheine aktiv.

Der erfahrene Mittelfeldmann soll auch beim Stadtrivalen Altglienicke eine zentrale Rolle einnehmen. Trainiert wird die VSG von Karsten Heine, der auch schon mal für Hertha BSC verantwortlich war. Co-Trainer ist der als Sky-Experte bekannte ehemalige Zweitliga-Profi Torsten Mattuschka. Altglienicke, im Südosten der Hauptstadt ansässig, geht durchaus ambitioniert in Spielzeit 2022/23. In der Vorsaison schloss die Elf auf Platz vier ab, davor wurde sie Vizemeister. Die Volkssportgemeinschaft spielte 2004 noch in der B-Liga und gehört seit 2017/18 der Regionalliga Nordost an.

Startseite
ANZEIGE