1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Später Dreier zerstört Arminia Ochtrup

  8. >

Frauen-Bezirksliga: Niederlage in der Verlängerung

Später Dreier zerstört Arminia Ochtrup

Ochtrup

Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr endete für Arminia Ochtrups Basketballerinnen mit einer Enttäuschung. Im Heimspiel gegen Westfalia Kinderhaus III kassierten sie eine 47:52-Niederlage. Dabei sprach neun Sekunden vor dem Ende eigentlich fast alles für einen Sieg der Gastgeberinnen.

-mab-

Paula Leusder (l.) war für acht Punkte verantwortlich. Foto: Strack

In der Basketball-Bezirksliga haben die Frauen von Arminia Och­trup im Verfolgerduell eine Niederlage kassiert. In eigener Halle unterlagen die Töpferstädterinnen Westfalia Kinderhaus III mit 47:52 nach Verlängerung.

Die Voraussetzungen – der Tabellenzweite empfang den Rangdritten – versprach viel Spannung. Und so sollte es auch kommen. Beide Teams starteten nervös in die Partie. Das erste Viertel (8:9) war daher von vielen Ballverlusten und vergebenen Chancen geprägt. Im zweiten Viertel wurde das Spiel spannender, und der Gast aus Münster setzte sich mit einem Sechs-Punkte-Lauf etwas ab. Dann platzte beim SCA der Knoten. Zur Pause hatten die Ochtruperinnen zum 17:17 ausgeglichen.

Die Arminia kam hoch motiviert aus der Kabine und erarbeitete sich zahlreiche Fastbreaks. Mareen Leusder und Katrin Oelrich attackierten immer wieder mit Erfolg den gegnerischen Korb. Daraus resultierte zum Ende des dritten Abschnitts eine 32:28-Führung.

Im vierten Viertel warfen beide Mannschaften alles in die Waagschale. Das Spiel wurde deutlich intensiver, und Kinderhaus erhöhte spürbar den Druck. Jetzt wurde verbissen um jeden Ball gekämpft.

In der 38. Minute stand es 43:37 für Ochtrup, doch die Westfalia konterte und erspielte sich einen 44:34-Vorsprung. Zwei verwandelte Freiwürfe von Mareen Leusder und zwei Punkte von Carlotta Bröker verschafften dem SCA einen Vorteil (47:44), doch neun Sekunden vor Schluss landete ein Dreier im SCA-Korb.

In der notwendig gewordenen Verlängerung konnte das Heimteam keinen großen Widerstand mehr leisten. Der Gegner trat aufgrund des späten Ausgleichs viel beschwingter auf, dominierter die Extra-Spielzeit und gewann daher am Ende verdient.

Am Samstag (14. Januar) gastieren die Ochtruperinnen beim BSV Wulfen II.

Punkte: M. Leusder (20), Bröker (10), P. Leusder (8), Oelrich (7) und Gaupel (2).

Startseite