1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Vorwärts Wettringen 3 überzeugt

  8. >

Fußball in der Kreisliga B

Vorwärts Wettringen 3 überzeugt

Ochtrup/Wettringen

Für Johannes Müller, Trainer der Vorwärts-Drittvertretung, war es das beste Spiel, das seine Mannschaft in seiner Zeit in Wettringen abgeliefert hatte. Der 4:1-Erfolg gegen Fortuna Emsdetten war vor allem aufgrund einer starken Leistung in der ersten Halbzeit verdient. Grund zur Freude hatte auch Bartolomé Romero, Coach der Reserve von Arminia Ochtrup.

Marc Brenzel

Johannes Müller lobte seine Elf in höchsten Tönen. Foto: Brenzel

„Das war das beste Spiel, das wir je gemacht haben, seit ich Trainer in Wettringen bin“, strahlte Johannes Müller, Coach der B-Liga-Drittvertretung des FC Vorwärts, nach dem 4:1-Heimsieg seiner Elf gegen Fortuna Emsdetten 2. Und auch Bartolomé Romero, Übungsleiter der Arminia-Reserve, hatte nach dem 1:0-Erfolg seiner Elf gegen den 1. FC Nordwalde 2 allen Grund zur Freude: „Die Partie ließ sich richtig gut angucken. Ein B-Liga-Spiel, das mir viel Spaß bereitet hat.“

Vorw. Wettringen 3 – Fort. Emsdetten 2 4:1 (3:0)

Die Hausherren machten von Beginn an mächtig Druck und erarbeiteten sich Chancen am laufenden Band. Der erste Treffer fiel in der 13. Minute: Marcel Pust schlug einen Freistoß auf den langen Pfosten, Julian Ehling irritierte den gegnerischen Torwart, so dass der Ball ohne weitere Berührung im Netz landete. Nach knapp einer halben Stunde erhöhte Dennis Elling nach einem schönen Solo auf 2:0. Quasi mit dem Pausenpfiff ließ Nico Behnen das dritte Vorwärts-Tor folgen. In der zweiten Hälfte zollten die Wettringer ihrem hohen Anfangstempo etwas Tribut und mussten das 1:3 durch Jonas Brinkmann hinnehmen (56.). Acht Minuten später stellte Adriano Vidal den alten Abstand wieder her. „Nach der katastrophalen Leistung gegen Gellendorf am Donnerstag hat meine Truppe die richtige Antwort gegeben. Ein Kompliment an die Jungs“, erklärte Müller.

Arminia Ochtrup 2 – 1. FC Nordwalde 2 1:0 (1:0)

In einer flotten Begegnung boten die 22 Akteure sehr ansehnlichen B-Liga-Fußball. „Zwei Teams, die die Kugel schön laufen gelassen haben“, meinte ein gut gelaunter Bartolomé Romero. Dessen Laune war nach dem Abpfiff noch besser, denn da hatte der Aufstiegsanwärter die nächsten drei Punkte im Safe. Für den einzigen Treffer war Christian Gesenhues zuständig (24.).

Eintracht Rodde – FC SW Weiner 2 5:0 (2:0)

Beim neuen Spitzenreiter der Staffel 1, Eintracht Rodde, gab es für die Schützlinge von Coach Marcel Buscholl nicht viel zu holen. Jörg Wermeling (3.) und Matthias Heeke (14.) stellten die Weichen schnell auf Sieg. Mike Holthaus (70./83.) und Marc Gebbe (88.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. „Rodde war ganz klar die stärkste Mannschaft, gegen die wir in dieser Saison gespielt haben. Das muss man neidlos anerkennen. Wir hatten zwar Pech mit einem nicht gegebenen Handelfmeter, aber das war nicht spielentscheidend“, meinte Buscholl.

Bor. Emsdetten 2 – Vorw. Wettringen 4 2:0

Aufgrund eines akuten Personalmangels verzichteten die Gäste auf die Austragung der Partie. Das Spiel wurde daraufhin mit 2:0 für die Emsdettener gewertet.

Startseite
ANZEIGE