1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Zwei tolle Turniertage in Ochtrup

  8. >

Jugendturnier: Der Sparkassencup des FC SW Weiner

Zwei tolle Turniertage in Ochtrup

Ochtrup

Der FC SW Weiner hat sich in den vergangenen Jahren einen exzellenten Ruf als Turnierorganisator gemacht. Dem kam der Verein aus Ochtrup am Wochenende wieder einmal nach. Die Wettbewerbe verliefen wie nach Wunsch, und bei den Siegerehrungen überließen die Schwarz-Weißen artig die Pokale.

Von und

Die Minikicker des gastgebenden FC SW Weiner zeigten am Samstag, was sie schon alles können. In einem der beiden Wettbewerbe in dieser Altersklassen landeten die Hausherren sogar auf Platz zwei. Foto: SW Weiner

Nach der coronabedingten Zwangspause in den vergangenen beiden Wintern fand am Wochenende wieder der Sparkassencup des FC SW Weiner statt. Die begehrten Startplätze waren schnell vergriffen. Neben den Mannschaften aus dem Fußballkreis Steinfurt traten Teams aus den Kreisen Ahaus/Coesfeld, Tecklenburg, der Grafschaft Bentheim und Münster an. Das sorgte für ein buntes Starterfeld. Rund 400 Kinder in 41 Mannschaften spielten in sechs Konkurrenzen um die Titel.

Den Anfang machten am Samstag die Minis, die in zwei parallelen Wettbewerben ihr Können unter Beweis stellten. Bei den Kleinsten zeigten sich die Jungs vom 1. FC Nordwalde am treffsichersten, dahinter folgte der Nachwuchs des Gastgebers. Auf dem Nebenfeld waren die Youngster des TuS Wüllen und die von SuS Neuenkirchen ganz weit vorne zu finden. Auf den weiteren Plätzen folgten die Formationen des FC Schwarz-Weiß.

Im Anschluss fand das Turnier der F-Jugend statt. Auch hier landeten die Hausherren auf den Plätzen drei und vier. Sie mussten lediglich der benachbarten SpVgg Langenhorst/Welbergen und dem Turniersieger Borussia Emsdetten den Vortritt lassen.

Auch am Sonntag zeigten sich die Mannschaften aus der Weiner als gute Gastgeber und überließen die ersten Plätze ihren Gästen. Den zweiten Turniertag eröffneten die E-Junioren. Den Sieg holte sich in einem spannenden Finale die Ibbenbürener SpVgg. Sie verwies die Mannschaft von Emsdetten 05 auf den zweiten Rang. Im kleinen Finale setzte sich der SV Bad Bentheim gegen den ASC Schöppingen durch.

Mittags duellierten sich die Jungs und Mädchen der D-Jugend. Diesmal schaffte es der SV Bad Bentheim ganz nach oben. Im Finale besiegten die Niedersachsen die DJK Eintracht Stadtlohn nach Neunmeterschießen. Der TuS Gildehaus gewann die Bronzemedaille, auf dem vierten Platz landete der SV Heek.

Den Abschluss am Nachmittag machten die C-Junioren. Als Dritter spielten sich die Jungs vom SV Greven auf das Podest. Der ging zweite Platz ging an die starke Mannschaft der SpVgg Langenhorst/Welbergen, die sich lediglich dem aktuellen Tabellenführer der Kreisliga A, dem SV Burgsteinfurt, geschlagen geben mussten. Der SVB nahm hochverdient den Pokal mit nach Hause.

„Sieht man vielleicht ein wenig von den Platzierungen unserer eigenen Teams ab, hätten wir uns keinen besseren Turnierverlauf wünschen können. Die Fairness auf dem Platz und der Tribüne stand stets an erster Stelle. Unsere Elterninitiative hat wieder einmal für eine fantastische Cafeteria gesorgt. Wir hatten zwei tolle Turniertage, für die wir viel positive Resonanz erhalten haben“, bilanzierte Jörg Kappmeier vom Organisationsteam.

Startseite