1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Acht Teams bewerben sich um die Jugendstandarte

  8. >

Reiten: Turnier in Warendorf

Acht Teams bewerben sich um die Jugendstandarte

Ostbevern/Telgte/Westbevern

Acht Mannschaften bewerben sich beim Turnier des RV Warendorf um die Kreisjugendstandarte, darunter der RV Ostbevern und ein gemischtes Team des RV Telgte-Lauheide und des RV Gustav Rau Westbevern. Der RVO kooperiert zusätzlich mit dem RV Lippborg-Unterberg aus Beckum.

-rau/tha-

Aufstellung für den großen Moment: So feierlich wie bei der Kreismeisterschaft in Ostbevern soll es auch am Sonntag bei der Siegerehrung der Kreisjugendstandarte in Warendorf werden. Foto: Penno

Normalerweise wird der Wettkampf um die Kreisjugendstandarte der Reitvereine des Kreises Warendorf zur Eröffnung der Grünen Saison Anfang April beim RV Warendorf ausgetragen. Aber was ist auch im zweiten Corona-Jahr für Sportveranstaltungen schon normal? Da das April-Turnier pandemiebedingt ausfallen musste, holen es die Warendorfer am kommenden Wochenende nach.

Acht Mannschaften bewerben sich um die Standarte, darunter der RV Ostbevern und ein gemischtes Team des RV Telgte-Lauheide und des RV Gustav Rau Westbevern. Die Kombinierte Prüfung der Klasse A** für Junioren und Junge Reiter (bis 21 Jahren) wird in vier Teilprüfungen entschieden. Um 12.30 Uhr ist am Sonntag auf dem Springplatz die große Sieger- und Meisterehrung vorgesehen.

Erst die Kreismeisterschaften, dann die Provinzialstandarte: Der RV Ostbevern hat in den zurückliegenden Wochen seine Stärke in Mannschaftswettkämpfen nachhaltig demonstriert. Für die Kreisjugendstandarte stellt der Verein sogar anderthalb Equipen: eine reine RVO-Vertretung, die von Barbara Möllers vorgestellt wird, und eine Startgemeinschaft mit dem RV Lippborg-Unterberg. Für dieses Team ist Ann-Kathrin Müller verantwortlich.

Zueinandergefunden haben die beiden Vereine aus Ostbevern und Beckum in einer WhatsApp-Gruppe der Trainerinnen und Trainer. „In der Dressur sind wir gut aufgestellt, aber für das Zwei-Sterne-Springen fehlten uns die Paare. Und es war uns ein großes Anliegen, all unsere Reiter auch starten zu lassen“, erklärt Möllers die Kooperation. Zumindest eine von beiden Mannschaften solle schon unter die ersten Fünf kommen, sagt die Ostbevernerin.

Der RVO stellt auch ein Team für den Wettkampf auf E-Niveau, den der RV Warendorf im Rahmen seines Turniers zusätzlich anbietet. Fünf Vereine gehen dabei an den Start.

Nach der Kreismeisterschaft vor zwei Wochen wiederholen die Vereine aus Telgte-Lauheide und Westbevern ihre Zusammenarbeit bei der Kreisjugendstandarte. „Wir können uns vorstellen, das in Zukunft auch beizubehalten“, sagt Andrea Korte vom RV Telgte-Lauheide. Mit Greta Bußmann, Elisa Holtmann und Rosa Veltmann stellt der RV Gustav Rau drei Reiterinnen für die Mix-Mannschaft. Vom RV Telgte-Lauheide kommen Anna Löfken, Diane Linnemann, Carolin Cordes und Felicia Niederhofer.

Der Veranstalter aus Warendorf weist darauf hin, dass für alle Teilnehmer und Besucher die 3G-Regelung (geimpft, genesen oder negativ getestet) gilt. Dabei dürfen die Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Kinder unter sechs Jahren und Schüler sind davon ausgenommen. Jeder, der das Turniergelände betreten will, muss sich zuvor bei der Akkreditierungsstelle mittels Luca-App oder ausgefülltem Anwesenheitsnachweis registrieren lassen.

Startseite
ANZEIGE