1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. BSV Ostbevern baut in Sassenberg deutlich ab

  8. >

Fußball: Kreisliga A

BSV Ostbevern baut in Sassenberg deutlich ab

Ostbevern

Die A-Liga-Fußballer des BSV Ostbevern haben in dieser Saison schon mehrfach positiv überrascht. Am Sonntag in Sassenberg hatten sie jedoch einen schlechten Tag erwischt.

-khk-

Hendrik Hülsmann verwandelt einen Elfmeter für den BSV Ostbevern. Foto: Foto: Kock

„65 Minuten lang war das das Schlechteste, was wir in dieser Saison gezeigt hatten“, urteilte BSV-Trainer Daniel Kimmina nach der 1:3 (0:1)-Niederlage beim VfL Sassenberg.

„In den ersten 25 Minuten waren wir gut drin im Spiel“, so der Ostbeverner Übungsleiter. Zwei gute Chancen von Falk Droste (Kopfball) und Carsten Esser (knapp drüber) hätten für die Führung sorgen können. Die erzielten stattdessen die Hausherren durch Stefan Wortmann (33.). „Danach haben wir den Faden verloren. Hochkaräter hatte dann nur noch der VfL.“

Lukas Kowol zielte direkt nach Wiederbeginn knapp über den Kasten, ehe Tobias Brand nach gut einer Stunde zum 2:0 für die Gastgeber erfolgreich war. Es folgte eine Riesenchance, bei der die Sassenberger zwingend das 3:0 hätten erzielen müssen.

Stattdessen verkürzte Hendrik Hülsmann auf 1:2 (76.), als er einen Foulelfmeter verwandelte. Esser war im Strafraum gelegt worden. Für die endgültige Entscheidung sorgte in der 81. Minute wiederum Wortmann.

BSV: Jürgens – W. Alali (60. Ritter), Droste (57. Schulze Hobeling), Büst, Hülsmann – Bensmann, Middrup (75. Graf), Kowol – M. Alali (75. Wittkamp), Esser, Wigger. Tore: 1:0 Wortmann (33.), 2:0 Brand (61.), 2:1 Hülsmann (76./FE), 3:1 Wortmann (81.).

Startseite