1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. BSV Ostbevern kassiert bei Warendorfer SU spätes Gegentor

  8. >

Fußball: Kreisliga A

BSV Ostbevern kassiert bei Warendorfer SU spätes Gegentor

Ostbevern

Mit 1:1 trennten sich die Warendorfer SU und der BSV Ostbevern in einem Vorbereitungsspiel. Die WSU traf in letzter Sekunde zum Ausgleich. Überragender Mann auf dem Platz war BSV-Torwart Tobias Jürgens.

-rau-

BSV-Trainer Daniel Kimmina musste am Ende noch selbst auf dem Feld aushelfen. Foto: Aumüller

Das Ergebnis liest sich nicht schlecht: Mit einem 1:1 (0:0) kehrte A-Kreisligist BSV Ostbevern vom Testspiel bei der Warendorfer SU zurück. Die Kreisstädter stehen in der anderen A-Liga-Staffel auf dem ersten Platz. Am Ende war’s aber ärgerlich für den BSV, den Lukas Kowol in Führung gebracht hatte (52.). Der Ausgleich durch WSU-Torjäger Julian Gösling fiel in der Nachspielzeit. „Der Schiedsrichter zeigt zwei Minuten an und lässt dann dreieinhalb spielen“, klagte Daniel Kimmina. Der BSV-Trainer gestand aber auch: „Wenn Tobi Jürgens im Tor nicht so einen guten Tag gehabt hätte, hätten wir deutlich verloren.“ Der BSV hatte zwei Großchancen, die WSU aber noch mehr. „Es war ein guter und wichtiger Test für uns“, sagte Kimmina. Wegen Personalmangels musste sich der Coach selbst einwechseln, zudem half Alexander Spahn aus der dritten Mannschaft aus. „Die Probleme werden noch etwas anhalten“, befürchtet Kimmina angesichts der vielen verletzten Spieler. Das am Sonntag geplante Vorbereitungsmatch gegen Germania Stromberg fällt aus, weil der Gegner abgesagt hat.

Startseite
ANZEIGE