1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Damen des TC Ostbevern brauchen Sahnetag

  8. >

Tennis: Sommersaison

Damen des TC Ostbevern brauchen Sahnetag

Ostbevern

Nach der langen Sommerpause starten die Tennis-Mannschaften des TC Ostbevern in die zweite Hälfte der Wettkampfsaison. Es fallen einige Entscheidungen oder zumindest Vorentscheidungen. Die Damen benötigen in der Münsterlandliga einen Sahnetag, um bestehen zu können.

Nach der langen Sommerpause starten die Tennis-Mannschaften des TC Ostbevern am Wochenende in die zweite Hälfte der Wettkampfsaison. Nur die Damen 50 haben spielfrei.

Das am höchsten eingestufte TCO-Team sind die Damen, die am Sonntag (10 Uhr) auf eigener Anlage ihr letztes Saisonspiel in der Münsterlandliga austragen. Der ungeschlagene Tabellenprimus TV Emsdetten steht kurz vor dem Verbandsliga-Aufstieg. Das Aumann-Team hofft auf einen Sahnetag gegen den klaren Favoriten. Besonders in den Doppeln präsentierten sich die Ostbevernerinnen bislang in bestechender Form. Sie verloren von neun Begegnungen nur zwei.

„Pflichtsieg“ für die Herren

Zeitgleich möchten die Herren mit einem Heimerfolg gegen Schlusslicht TV Emsdetten II den Klassenerhalt in der Bezirksklasse nahezu perfekt machen. „Ein Pflichtsieg“, sagt Teamsprecher Lukas Peschke, der nach der unglücklichen 4:5-Niederlage beim Tabellenführer Wulfen von einem Sieg seiner Truppe ausgeht. Bei drei Absteigern sollte der TCO noch zwei der drei letzten Saisonspiele für sich entscheiden, um auf der sicheren Seite zu sein.

Aufstiegsambitionen hegen die Herren II, die am Samstag zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse nach Ibbenbüren fahren. Nach zwei Siegen und einem Unentschieden könnte ein dritter Sieg der Türöffner zum erhofften Kreisliga-Aufstieg werden. Die Damen II (Kreisliga), die im Mittelfeld stehen, erwarten Sonntag (10 Uhr) im letzten Spiel den Tabellenletzten ETuS Rheine.

Hochspannung bei den Herren 40

Im Seniorenbereich können die Damen 40 (Bezirksliga) mit einem Heimsieg gegen BSV Roxel den Klassenerhalt eintüten. Das Cord-Team möchte am Samstag (13 Uhr) seinen Heimvorteil nutzen. Die Herren 30 (Bezirksklasse) müssen in ihrer sehr ausgeglichenen Gruppe zum Tabellenzweiten BTV Nottuln reisen und hoffen auf einen Teilerfolg. Das Heusel-Team rutschte durch eine unglückliche 2:4-Niederlage zuletzt gegen Senden etwas in der Tabelle ab.

Während die Herren 55 (Bezirksklasse) ohne Auf- und Abstiegsgedanken stressfrei in Nienberge antreten dürfen, hat sich die Lage der Herren 40 in der Kreisliga zugespitzt. Nach zwei Siegen und einer Niederlage steht das Team an der Tabellenspitze und darf mit einem Sieg beim punktgleichen TSC Münster (Samstag, 10 Uhr) sogar in Richtung Aufstieg schielen.

Startseite