1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. „Die Doppel fehlen uns allen“

  8. >

Tischtennis: Umfrage zum neuen Spielmodus

„Die Doppel fehlen uns allen“

Kreis Warendorf

Zwölf Einzel, aber keine Doppel: In dieser Saison werden die Tischtennis-Matches in einem neuen Modus ausgetragen. Die WN haben sich im Kreis nach den bisherigen Erfahrungen umgehört. Auch wenn die Spieler Verständnis zeigen, vermissen sie die Doppelpaarungen.

Karl-Heinz Kock

In dieser Saison werden im Tischtennis nur Einzel ausgetragen (hier Philipp Neumeister vom BSV Ostbevern), aber keine Doppel. Foto: Aumüller

Seit Saisonbeginn werden die Tischtennis-Meisterschaftsspiele nach einem neuen Modus ausgetragen. In Pandemie-Zeiten wird auf alle vier möglichen Doppel verzichtet. Stattdessen werden in Sechsermannschaften von der Kreisliga aufwärts zwölf Einzel ausgetragen – und zwar unabhängig davon, ob der Gesamtsieger des Duells zwischenzeitlich bereits feststeht. Dies gilt zunächst bis zum Ende der Hinrunde. Die WN erkundigten sich bei Teams im Kreis nach ihren Erfahrungen mit der neuen Regel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!