1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Ems Westbevern gewinnt auch beim VfL Sassenberg

  8. >

Fußball: Kreisliga A1

Ems Westbevern gewinnt auch beim VfL Sassenberg

Westbevern

Ems Westbevern lässt es 2022 richtig krachen. Nach dem Derby-Sieg gegen den BSV Ostbevern feierten die Grün-Weißen einen 5:1-Sieg beim VfL Sassenberg. Dabei mussten die Gäste kurz nach der Halbzeit sogar noch den Torwart wechseln.

-ni-

Michael Licher beteiligte sich mit einem Treffer am Torreigen des SV Ems Westbevern. Foto: Aumüller

A- Kreisligist Ems Westbevern bleibt auf Erfolgskurs. Nach dem 2:0 im Derby gegen den BSV Ostbevern legte das Team von Trainer Andrea Balderi nach und setzte sich am Sonntag beim Tabellenvierten VfL Sassenberg mit 5:1 (1:0) durch. Damit gelang den Grün-Weißen die Revanche für das 1:3 aus dem Hinspiel. Der Sieg der Emser, bei denen Neuzugang Philip Schange kurzfristig ausfiel, ist selbst in dieser Höhe verdient. Die Gäste ließen in der Abwehr wenig zu und entwickelten nach vorne viel Druck.

Es dauerte allerdings einige Zeit, ehe die Westbeverner ins Spiel kamen. Vom VfL kam aber auch nicht viel. So war die 1:0-Führung durch Julian Knappheide (29.) die einzig nennenswerte Aktion vor der Pause. Der Emser Abwehrspieler stand bei einem Eckball von Daniel Schlunz goldrichtig.

Doppelpack von Hendrik Schlunz

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber mehr Druck und kamen durch einen Foulelfmeter zum 1:1 (50.). Bei dieser Aktion verletzte sich Torhüter Kilian Neufend und musste durch Christian Budde ersetzt werden. Der hielt den SV Ems zehn Minuten später mit einer gekonnten Abwehraktion im Spiel. Zwei Minuten danach traf Michael Licher nach einem Konter über André Hollmann und Adrian König zum 2:1. Christian Deis­tler gelang der dritte Treffer (82.). In den Schlussminuten erhöhte Torjäger Hendrik Schlunz dann noch auf 3:1 und 4:1.

„Meiner Mannschaft gilt ein dickes Lob. Sie hat sich reingekniet, die Chancen genutzt und die notwendigen Veränderungen im Spiel weggesteckt“, sagte Balderi.

SV Ems: Neufend (50. Budde) – Kötter, Knappheide (78. Menke), O. Hollmann, A. Hollmann – Licher, Chr. Nosthoff, Wewelkamp, D. Schlunz – König (75. H. Schlunz), Deistler. Tore: 0:1 Knappheide (29.), 1:1 Justus (50./Foulelfmeter), 1:2 Licher (62.), 1:3 Deistler (82.), 1:4 H. Schlunz (87.), 1:5 H. Schlunz (90+3.).

Startseite
ANZEIGE