1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Erster Dreier gelingt Ostbevern im Kellerduell

  8. >

Fußball: Westfalenliga Damen

Erster Dreier gelingt Ostbevern im Kellerduell

Ostbevern

Im siebten Meisterschaftsspiel ist den Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern der erste Sieg gelungen. Aber in Berghofen verletzte sich auch schon die dritte Torhüterin der Blau-Weißen.

-khk-

Lara Reher rückte für die verletzte Johanna Meimann in den letzten Sekunden ins BSV-Tor. Foto: Foto: Kock

Der Bann ist gebrochen und der erste Saisonsieg unter Dach und Fach. Die Westfalenliga-Fußballerinnen des BSV Ostbevern gewannen das Kellerduell bei der Spvgg. Berghofen II mit 4:3 (1:1) und haben damit wieder Anschluss ans untere Ende der zweiten Tabellenhälfte gefunden.

„Das war ein Sechs-Punkte-Spiel“, freute sich Coach Christian Rusche über den ersten Dreier. Sein Team habe deutlich mehr vom Spiel gehabt. „Bammel hatte ich immer vor deren brandgefährlichen Ecken.“ Alle drei Gegentore fielen so.

Den frühen Rückstand glich Frieda Kemper (20.) mit ihrer zweiten Chance aus. Kim Weber traf anschließend den Pfosten und in der 55. Minute zur BSV-Führung. Lia Wille (59.) und Ina Plagge (74./Kopfball) sorgten für einen 4:2-Vorsprung, der in der Schlussminute beim 3:4 (90.) aber noch mal in Gefahr geriet.

Mit Johanna Meimann verletzte sich die dritte Ostbeverner Torhüterin. Sie hat sich womöglich einen Fingerbruch zugezogen und wurde in den letzten Sekunden von Lara Reher ersetzt.

BSV: Meimann – Köhne, Koenen, Reher, Rüter, Plagge, Wille, Weber, Markfort,Kemper (86. Stövesand) – Jörden (76. Samberg). Tore: 1:0 Kilian (12.), 1:1 Kemper (20.), 1:2 Weber (55.), 1:3 Wille (59.), 2:3 Kilian (66.), 2:4 Plagge (74.), 3:4 Riemann.

Startseite