1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Große personelle Probleme beim BSV

  8. >

Fußball: Ems erwartet Füchtorf

Große personelle Probleme beim BSV

Westbevern/Ostbevern

Der BSV Ostbevern fährt mit beträchtlichen personellen Problemen nach Hoetmar. Der SV Ems Westbevern will gegen den SC Füchtorf endlich den ersten Heimdreier landen.

-khk/ni-

Tobias Jürgens hat sich einen Kapselanriss zugezogen. Foto: Kock

„Es ist an der Zeit, dass wir unseren treuen Anhängern einen Heimsieg bescheren“, sagt Westbeverns Trainer Andrea Balderi vor dem Vergleich mit dem noch sieglosen Tabellenletzten der Kreisliga A. „Wir haben uns gegen den SC Füchtorf immer schwer getan, daher ist Ernst im Spiel und volle Konzentration von der ersten bis zur letzten Minute angebracht. Ein gutes Spiel mit drei Punkten streben wir an“, so der Übungsleiter, der auf die Rot gesperrten Hendrik Schlunz und Christian Deistler verzichten muss. Offen ist noch der Einsatz von Adrian König (Erkältung) und Christian Nosthoff (muskuläre Probleme).

Als „katastrophal“ bezeichnet BSV-Trainer Daniel Kimmina die personelle Situation vor dem Auswärtsmatch beim SC Hoetmar. Lediglich zwölf von 25 Teammitgliedern haben an der Trainingseinheit am Donnerstag teilnehmen können. Torhüter Tobias Jürgens hat sich dabei einen Kapselanriss am Finger zugezogen. Sven Lander hat noch Rückenprobleme. Ob er spielen kann, entscheidet sich kurzfristig – als Alternative steht Nico Lange parat.

Marco Bensmann steht nach seiner Knöchelverletzung voraussichtlich vor der Rückkehr ins Team. Mittelfeldspieler Marcel Graf ist derweil fraglich. „Wir wollen und müssen was mitnehmen aus Hoetmar“, sagt Kimmina trotz aller personellen Einschränkungen. „Wir werden am Sonntag keine schlechte Truppe auf dem Feld stehen haben.“

Startseite