1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Ostbeverner Trio verabschiedet sich mit 3:2-Sieg

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Ostbeverner Trio verabschiedet sich mit 3:2-Sieg

Ostbevern

Die Ostbeverner Fußballer haben ihr letztes Saisonmatch mit 3:2 gegen SC Münster 08 II gewonnen. Dabei wurde Michael Sanders nach sechs Jahren beim BSV verabschiedet. Peter Kleine Büning und Daniel Horstmann hören auf.

Von Karl-Heinz Kock

Ihre BSV-Mitspieler bildeten eine Gasse, als Peter Kleine Büning (vorne) und Michael Sanders (dahinter) kurz Foto: Kock

Die Fußballer des BSV Ostbevern sind am letzten Spieltag 2021/22 durch einen 3:2 (2:0)-Heimerfolg gegen den SC Münster 08 II noch vom siebten auf den sechsten Platz in der Kreisliga A geklettert. Den SV Ems Westbevern konnten sie jedoch im Fernduell nicht mehr abfangen, da der Ortsnachbar zeitgleich mit 7:1 in Everswinkel triumphierte.

Für drei Spieler war das Saisonende gleichbedeutend mit dem sportlichen Abschied von den Blau-Weißen. Peter Kleine Büning und Daniel Horstmann, die beide in Münster wohnen, hören auf. Michael Sanders wechselt nach sechs Jahren an der Bever zurück zu seinem Heimatverein RW Milte, um beim B-Ligisten gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder aktiv zu werden.

Die erste Großchance des Spiels besaßen die Gäste, scheiterten jedoch am gut aufgelegten BSV-Torhüter Sven Lander und am Pfosten. Stattdessen erzielte Carsten Esser (25./32.) auf der anderen Seite zwei Treffer zur Halbzeitführung der Gastgeber, die sich über eine famose Chancenverwertung freuen durften.

Nach dem Seitenwechsel hatte Münster 08 weiterhin beträchtliche Spielanteile, aber im Abschluss zeigten sie sich nicht präzise genug. Steffen Langanke (65.) hätte schon alles klarmachen können, zum 3:0 traf dann aber Sanders nach Vorlage von Lucas Wigger (82.). David John (84.) und Til Rosenberger (90.+3) machten es noch einmal spannend – zumal mit Tobias Kipp inzwischen ein Feldspieler für den am Knie verletzten Sven Lander zwischen die BSV-Pfosten gegangen war. Die Gäste steckten nie auf, verlagerten das Spielgeschehen immer wieder in die Ostbeverner Hälfte, letztlich blieb es aber beim 3:2-Heimerfolg.

„Heute war alles drin. Ein versöhnlicher Saisonabschluss nach einer mäßigen Rückrunde“, urteilte BSV-Co-Trainer Tobias Berger, der den urlaubenden Daniel Kimmina vertrat. „Wir haben nicht unsere beste Leistung gezeigt, vom Spielverlauf wäre ein Unentschieden drin gewesen, aber wir haben effizient gespielt. Ein paar Konterchancen haben wir nicht gut ausgespielt. Vielleicht hat sich das viele Pech, das wir in der Rückrunde hatten, heute ausgeglichen.“

BSV: Lander – Büst, Kleine Büning (82. Alali), Schulze Hobeling, Hülsmann – Bensmann (59. Wigger), Graf (54. Poßmeier), Kowol – Langanke, Esser, Sanders (82. Kipp). Tore: 1:0 Esser (25.), 2:0 Esser (32.), 3:0 Sanders (82.), 3:1 John (84.), 3:2 T. Rosenberger (90.+3)

Startseite
ANZEIGE