1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Sabrina Roer: „Ich bin da so reingestolpert“

  8. >

Volleyball: 2. Bundesliga Damen

Sabrina Roer: „Ich bin da so reingestolpert“

Ostbevern

Seit acht Jahren trägt Sabrina Roer inzwischen das Trikot des Volleyball-Zweitligisten BSV Ostbevern. Dabei hätte die 25-jährige Mittelblockerin niemals mit einer solchen Entwicklung gerechnet, als sie als Jugendliche von RW Alverskirchen zu den Blau-Weißen wechselte.

Von Karl-Heinz Kock

Schon seit acht Jahren trägt die 25-jährige Sabrina Roer das Trikot der ersten Volleyballmannschaft des BSV Ostbevern, mit der sie bis in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist. Foto: Aumüller

„Ich hätte niemals damit gerechnet, mal in der 2. Liga zu spielen“, sagt Sabrina Roer. 2012 wechselte die junge Mittelblockerin von RW Alverskirchen in die Nachwuchsabteilung des BSV Ostbevern. „Ich habe mir gedacht, ich versuche das mal – zunächst standen nicht viele Ambitionen dahinter. Ich hatte ja auch nie Kadertraining oder Ähnliches mitgemacht. Ich bin da einfach so reingestolpert“, erzählt die heute 25-Jährige. „Anfangs war es eine Katastrophe. Mein Technikstand war viel schlechter als bei meinen Mitspielerinnen. Ich wusste in der Luft erst gar nicht, wohin mit meinen Armen. Im Sommer hat Dominik Münch dann viel Techniktraining mit mir gemacht.“ Das zeigte derart schnell Wirkung, dass es die 1,81 Meter große Sportlerin nur ein Jahr später schon in die erste Mannschaft spülte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!