1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Spieltag zerstückelt – zehn Corona-Fälle beim BSV Ostbevern

  8. >

Volleyball: 2. Bundesliga Nord Frauen

Spieltag zerstückelt – zehn Corona-Fälle beim BSV Ostbevern

Ostbevern

Der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga Nord ist derzeit nur noch Stückwerk. Partien werden abgesagt, andere neu angesetzt und damit schon mal vorgezogen. Beim BSV Ostbevern sind nach dem Match in Borken mittlerweile zehn Teammitglieder positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Ralf Aumüller

Spitzenreiter Bayer Leverkusen, hier beim Sieg in Ostbevern, kann weiterspielen und ist als Nächstes in Stralsund gefordert. Foto: Aumüller

Nach dem Gastspiel am 7. November in Borken hatte den BSV Ostbevern eine heftige Corona-Welle erfasst. Beim Volleyball-Zweitligisten sind mittlerweile zehn Teammitglieder positiv auf Covid-19 getestet worden, wie Coach Dominik Münch mitteilt. Sehr schwere Erkrankungen seien nicht dabei. Die Spielerinnen, das Trainer- und Funktionsteam befinden sich noch in häuslicher Quarantäne.

Wie es weitergehen könnte, wollten sie am Freitagabend in einer Videokonferenz besprechen. Laut Spielplan müssten die BSV-Frauen 2020 noch in Essen (5. Dezember), gegen Oythe (13. Dezember) und gegen Dingden (20. Dezember) antreten.

Der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga Nord ist derzeit nur noch Stückwerk. Vom regulären Programm sind an diesem Wochenende lediglich zwei Partien übrig geblieben: Stralsund gegen Leverkusen (Samstag) und Köln gegen Emlichheim (Sonntag). Coronabedingt mussten vier Begegnungen abgesagt werden: BBSC Berlin gegen Bonn, Essen gegen Oythe, Borken gegen Sorpesee und Hamburg gegen Ostbevern.

So wurden kurzfristig zwei Ersatz-Matches angesetzt und damit schon mal vorgezogen: VCO Berlin gegen Bonn (Samstag) und Hamburg gegen Oythe (Sonntag).

Startseite