1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Spitzenreiter Telgte besteht auch im Derby in Ostbevern

  8. >

Fußball: Kreisliga B2

Spitzenreiter Telgte besteht auch im Derby in Ostbevern

Ostbevern/Telgte

Schöne Kulisse für ein Spiel in der zweiten Kreisklasse: Rund 100 Zuschauer sahen das Derby zwischen dem BSV Ostbevern II und der SG Telgte II. Der Spitzenreiter aus der Emsstadt bestand auch diese Bewährungsprobe.

Von Ralf Aumüller

Eine Etage höher: Maximilian Brüning, Telgter Torschütze zum 3:0, behauptet sich in diesem Luftkampf gegen einen Pulk BSV-Spieler. Foto: Kock

Der BSV Ostbevern I hatte spielfrei, die SG Telgte hat in Lippetal gekickt, und Anpfiff im Beverstadion war zur Prime-Time am Sonntag um 15 Uhr – beste Voraussetzungen für einen ordentlichen Zuschauerzuspruch: Rund 100 Fußballfreunde sahen das Derby zwischen den Reserveteams des BSV und der SG – eine schöne Kulisse für ein Kreisliga-B-Spiel. Die Telgter bauten zum Rückrundenstart mit einem 3:1 (2:0)-Sieg ihre Tabellenführung aus und bleiben ungeschlagen. Die Gastgeber, die sich nach schwachem Saisonstart ins Tabellenmittelfeld hochgearbeitet haben, machten es dem Aufstiegskandidaten aber nicht leicht.

Beide Teams hatten Unterstützung aus den ersten Mannschaften bekommen: beim BSV Torwart Sven Lander, Carsten Knoblich und Tobias Kipp, bei der SG Keeper Sebastian Mende und Lukas Kleinherne. Entscheidend waren diese Männer aber nicht.

Ostbevern hat die erste Großchance

„Ostbevern hatte in den letzten Wochen gute Ergebnisse. Wir waren gewarnt und wussten, dass sie uns vorne anlaufen wollen“, sagte SG-Trainer Björn Busch. Das machten die Hausherren auch. Sie dominierten die Anfangsphase und hatten die erste Großchance. Das Tor fiel aber auf der anderen Seite durch Michel Plagge (19.). Mit der Führung im Rücken kamen die Telgter ins Spiel und erhöhten per Elfmeter von Peer Starzonek nach einem Foul an Julian Keller auf 2:0 (32.). „Wir hatten das Spiel lange in der Hand, bei den Toren haben wir aber gepennt“, sagte BSV-Coach Mouhcine Moudden.

Entspannen durften sich die Telgter erst nach dem dritten Treffer durch Maximilian Brüning nach Vorlage von Daniel Holthusen in der 70. Minute. Ostbevern verkürzte nur noch durch einen Lupfer von Patrick Frönd auf 1:3 (80.).

Noch ein Spiel bis zur Winterpause

„Wenn Ostbevern die erste Chance reinmacht, läuft das Spiel wahrscheinlich anders. Aber so ist unser Sieg definitiv verdient“, so Busch. „Ich bin zufrieden mit den Jungs. Es war ein ansehnliches Spiel auf ordentlichem Niveau“, sagte Moudden. „Wir haben gezeigt, dass wir – wie gegen Freckenhorst – mit den Mannschaften von oben mithalten können.“

Ein Spiel noch, dann verabschieden sich die Ortsnachbarn in die Winterpause. Der BSV II erwartet am Donnerstag (19.30 Uhr) in einer Nachholpartie Rot-Weiß Milte. Die SG II trifft am Sonntag (12.30 Uhr) im Takko-Stadion auf Blau-Weiß Beelen II.

Startseite
ANZEIGE