1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Stromausfall und der Hitze in Telgte getrotzt

  8. >

Fußball: 14. Kleine-Helden-Turnier

Stromausfall und der Hitze in Telgte getrotzt

Telgte

Zwei Jahre lang hatten Achim Sprafke und sein Team Pandemie-bedingt pausieren müssen. Nun konnte die 14. Auflage des Kleine-Helden-Turniers über die Bühne gehen. Dabei mussten die jungen Fußballer und die Organisatoren aus Telgte allerdings gleich zwei Faktoren trotzen.

Von Karl-Heinz Kock

Um zwölf Uhr war am Sonntag Mittagspause beim Kleine-Helden-Turnier und der Spielbetrieb ruhte. Stattdessen übernahm Clown Ati das Kommando im Jugendstadion und a Foto: Kock

„Der Samstag mit der Hitze hat uns ganz schön reingerissen, da gingen nur Erdbeeren und Mineralwasser. Aber der Sonntag war ein top Tag“, sagt Achim Sprafke in seinem Resümee nach Beendigung des 14. Kleine-Helden-Turnieres in Telgte. „Nach dem Beginn mit dem Stromausfall war das Ende klasse.“

Am Donnerstagmorgen zur Turniereröffnung war das Jugendstadion vorübergehend stromlos gewesen. Die ersten Wettbewerbe begannen ohne Durchsagen, das Bangen um den Bratwurstbestand im Kühlwagen wuchs gewaltig. Mit Hilfe eines Trainers und der Nothilfe der Stadtwerke konnte das Problem bis zur Mittagsstunde behoben werden.

„Wir haben in 19 Turnieren 148 Mannschaften begrüßt, die 340 Spiele ausgetragen haben“, hat der Organisator des Telgter Traditionsturnieres ausgerechnet. „Trotz der Hitze am Samstag hatte das DRK Telgte nicht viel Arbeit. Es kamen nur Eispacks und Pflaster zum Einsatz. Es gab einen gebrochenen Arm, der wurde aber erst abends erkannt.“

Wegen der zu erwartenden Parkplatzknappheit kamen alle Trainer und Nachwuchsspieler des SV Ems Westbevern (D2, U 10/2, U 7) mit dem Fahrrad. „Der Parkplatz am Schwimmbad war nie zu 100 Prozent voll“ erklärt Sprafke zufrieden.

„3000 Lose haben wir in drei Stunden verkauft.“ Dabei war die Losnummer 1000 der Hauptpreis in der Tombola. Die glückliche Gewinnerin kommt aus der Emsstadt. Marlene Lütke Zutelgte darf sich nun auf einen Rundflug über das Münsterland freuen.

Nach zwei Jahren Pandemie-bedingter Pause hatten sich die zahlreichen Helfer und Vereinsmitglieder auf das gemeinsame Wochenende gefreut. „Wir sind eine harmonische Truppe, die sich gut versteht. Und die fünf Neulinge haben sich top integriert“, berichtet Sprafke.

Für 2023 ist das 15. Kleine-Helden-große-Taten-Turnier fest in Planung. Eventuell findet es wieder am Fronleichnamswochenende statt, das im nächsten Jahr auf das zweite Juni-Wochenende fällt. Endgültig entschieden werden kann das erst, wenn der Rahmenterminkalender des Fußballkreises feststeht.

Startseite