1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Damen des TC Ostbevern verpassen im dramatischen Saisonfinale den Aufstieg

  8. >

Tennis: Winterrunde

Damen des TC Ostbevern verpassen im dramatischen Saisonfinale den Aufstieg

Ostbevern

In einem dramatischen Saisonfinale haben die Damen des TC Ostbevern unglücklich den Aufstieg in die Münsterlandliga verpasst. Gegen die SG Stadtlohn/Ahaus verloren die Gastgeberinnen viermal im Match-Tiebreak. Die Damen II sicherten sich den dritten Platz.

Auch Vanessa Lindmeyer verlor ihr Einzel unglücklich im Match-Tiebreak. Foto: Aumüller

Mit viel Pech und nach großem Kampf verpassten die Damen des TC Ostbevern den Aufstieg in die Münsterlandliga. Im Saisonfinale der beiden bislang dominierenden Teams der Bezirksliga unterlagen die TCO-Frauen der SG Stadtlohn/ Ahaus nach knapp sieben Stunden Spielzeit denkbar knapp mit 2:4.

Bereits in der ersten Spielrunde zeichnete sich der erwartet ausgeglichene Verlauf der Partie ab. Katharina Frye und Vanessa Lindmeyer nutzten ihren Heimvorteil und gewannen jeweils den ersten Satz. Doch die beiden jungen Gästespielerinnen drehten die Matches, sodass sowohl Frye (7:5, 2:6, 5:10) als auch Lindmeyer (6:4, 5:7, 8:10) im Match-Tiebreak das Nachsehen hatten.

9:11 im Match-Tiebreak

Im Spitzeneinzel verkürzte Katharina Herweg nach einer glänzenden Vorstellung gegen die erstmals eingesetzte holländische Topspielerin der Gäste mit 6:3, 6:4, aber Saskia Timmermann verpasste dann den möglichen Ausgleich nur hauchdünn. Wie in den ersten Einzelpartien entschied der Match-Tiebreak gegen den TCO. Timmermann verlor unglücklich mit 6:4, 5:7, 9:11. Aufgrund der Satzgewinne und dem schnellen Sieg des zweiten Doppels Timmermann/Lindmeyer (6:1, 6:2) hätte ein Unentschieden für den Aufstieg gereicht. Das Duo Herweg/Frye kämpfte sich nach 2:6, 0:3-Rückstand heran, drehte den zweiten Durchgang (6:4) und musste sich wieder im entscheidenden Tiebreak mit 6:10 geschlagen geben.

„Viermal im Match-Tiebreak verloren – das ist mehr als unglücklich“, bilanzierte Mannschaftsführerin Astrid Aumann, die mit vielen anderen Teammitgliedern das dramatische Saisonfinale miterlebte. Trotz der Enttäuschung über den verpassten Aufstieg wächst jetzt die Vorfreude auf die Sommersaison. Schon im Mai können die TCO-Frauen als Münsterlandliga-Aufsteiger gegen Stadtlohn/Ahaus Revanche nehmen.

4:2 gegen Raesfeld

Parallel sicherten sich in der Tennishalle Ostbevern die Damen II mit einem 4:2-Sieg über den TSV Raesfeld den dritten Platz in der Bezirksklasse. Philine Vogelsang (6:4, 4:6, 10:1), Janine Wansing (6:2, 6:1) und Kerstin Heitmann (6:0, 6:0) sorgten für drei Einzelzähler. Mannschaftsführerin Kristina Mentrup unterlag an Position zwei knapp mit 6:7, 6:4, 8:10. In den abschließenden Doppeln teilten sich die Mannschaften die Punkte. Vogelsang/Wansing (4:6, 2:6) und Mentrup/Heitmann (6:2, 6:2) sorgten für den 4:2-Endstand.

Startseite