1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Ostbevern
  6. >
  7. Terminprobleme wegen der vielen Spielausfälle?

  8. >

Fußball: Frauen-Westfalenliga

Terminprobleme wegen der vielen Spielausfälle?

Ostbevern

In der Westfalenliga wurden am Sonntag fünf von sieben Spielen abgesagt – alle wegen Corona. Der BSV Ostbevern ist, anders als andere Clubs, noch in einer komfortablen Situation. Drohen Terminprobleme? Derzeit nicht, meint die Staffelleiterin. Das könnte sich aber ändern.

-rau-

Der BSV Ostbevern – hier Laura Glenzki (M.) – und Wacker Mecklenbeck konnten am Sonntag spielen. In der Liga sind fünf von sieben Partien coronabedingt ausgefallen. Foto: Kock

Die Frauen des BSV Ostbevern waren am Sonntag in einer privilegierten Situation. Während in der Westfalenliga ein Spiel nach dem anderen abgesagt wurde, konnten die Blau-Weißen im Beverstadion antreten. Sie verloren, wie berichtet, gegen Wacker Mecklenbeck mit 0:2. Zuvor hatte der SV Bökendorf mit 3:2 gegen Borussia Emsdetten gewonnen. Das war’s aber auch schon, die anderen fünf Begegnungen in dieser Klasse wurden abgesagt – allesamt coronabedingt, wie Staffelleiterin Sigrid Niesing auf WN-Nachfrage bestätigt. Die Tabelle bietet, wie in anderen Ligen auch, wegen der vielen Spielausfälle ein arg schiefes Bild. Drohen Terminprobleme? „Stand heute: eher nein“, sagt Niesing. Aber: „Wenn es in den nächsten Wochen so weitergeht, dann dürfte es schwierig werden – zumal Spielansetzungen in der Woche aufgrund der Entfernungen kaum umsetzbar sind.“ Einige Vereine haben erst 13 oder 14 Partien absolviert, Ostbevern schon 17. So viele hat kein anderer Club in der Liga. Zumindest der BSV darf also entspannt nach vorne blicken.

Startseite